Aktuell. Unabhängig. Nah.

Callaway XR Fairwayhölzer

callaway bringt zur Saison 2015 das XR Fairwayholz auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Callaway XR Fairwayholz

Bei den Fairwayhölzern wird die neue Technologie des Drivers, dem Schlägerkopf einen Spoiler aufzusetzen, nicht verwendet. Grund dafür ist der tiefere Gewichtsschwerpunkt, der im Durchschwung nicht so stark abfallen kann. Mit einer neuen Schlagfläche lassen sich laut Callaway weitere Schläge erzielen, da die geschmiedete, tassenförmige Schlagfläche durch einen dahinter liegenden Hohlraum einen Trampolineffekt im Treffmoment mit sich bringt. Es gibt drei unterschiedliche Modelle: das XR-Fairwayholz, das XR-Pro-Fairwayholz und das XR-Deep-Fairwayholz, die sich von der Nutzungshäufigkeit am Abschlag und Fairway unterscheiden.

Alle Informationen zu den Callaway XR Fairwayhölzern im Video-Interview mit Callaway

Stefan Rogge von Callaway blickt im neuen Golf Post Studio-Talk mit vielen Neuheiten auf ein vielversprechendes Jahr 2015. Nach dem erfolgreichen Wiedereinstieg der "Big Bertha"-Serie im Vorjahr stellt Callaway nun die neuen Fairwayhölzern der XR-Serie vor. Auf die "X2 Hot"-Serie folgend, sind die Schläger der XR-Serie die ersten Nachfolger der Erfolgsmodelle.

Weitere Produkte in der Kategorie Fairwayholz