Aktuell. Unabhängig. Nah.

Cobra King Speedzone Driver

Cobra bringt zur Saison 2020 den King Speedzone Driver auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Ein Driver, der einem Rennwagen ähnelt - der Cobra King Speedzone Driver. Analaogien zur Motorsportwelt wurden für diesen Driver gezogen, um in jedem Teilbereich des Schlägers die Geschwindigkeit und Länge zu verbessern. Der Driver wurde in sechs unterschiedliche Performance-Zonen unterteilt, die allesamt zum Gesamtprodukt beitragen sollen.

Was steckt im Cobra King Speedzone Driver?

  1. Power Zone: Mit der Power Zone ist die Schlagfläche gemeint. Wie bereits bei den Vorgängermodellen wurde diese CNC-gefräst, um präziser zu werden. Das maschinelle Fräsen steigert die Präzision gegenüber dem Fräsen mit der Hand. Der vollständige Name der Schlagfläche lautet CNC Infinity Milled Face. Optisch fällt diese sofort auf, denn in der SweetZone ist eine liegende Acht - das Unendlichkeitssymbol - eingefräst. Die gefräste Fläche wurde um 95% erhöht, sodass die Schlagfläche nun gigantisch groß wirkt.
  2. Strength Zone: Wie bei einem Rennwagen ist das Chassis von großer Bedeutung. Cobra setzt auf eine T-förmige Strebe, die aus Titan gefertigt ist. Die Stabilität bleibt somit gleich, allerdings konnte viel Titan gespart werden, was das Gewicht reduziert. Schlägerbauer sind immer auf der Suche, wie Gewicht strategisch umverteilt werden kann.
  3. Light Zone: Carbon in der Krone ist mittlerweile zum Standard in der Hölzertechnologie geworden. Bemerkenswerte 50% des Driverkopfes sind mit dem 360° Carbon Wrap Crown Design ausgestattet, was erneut deutliche Gewichtsverluste mit sich bringt.
  4. Low CG Zone: Ein niedriger Schwerpunkt ist die Grundlage für gute Performance. Die gesparten Gramm, die oben in der Krone realisiert wurden, können nun weit hinten und niedrig verbaut werden. Insgesamt 69 Gramm an Masse liegen niedrig im Kopf und platzieren somit den Schwerpunkt weiter unten. Beim Vorgängermodell waren es lediglich 40 Gramm.
  5. Aero Zone: Luftwiderstand ist der Feind eines jeden Golfschlägers, denn dieser bremst den Driver. Durch die neue Formgebung soll dieser verringert werden, sodass der Schlägerkopf schlichtweg schneller wird.
  6. Stability Zone: Die Stabilität bei hohen Gewschindigkeiten ist von hoher Wichtigkeit. Beim Golf lässt sich dies mit dem Trägheitsmoment (MOI) messen. Bei Treffern außerhalb der Mitte ist dieser Faktor entscheidend, denn der Kopf verdreht sich bei nicht mittigen Treffern leicht. Ein hoher MOI-Wert kann diesen Effekt mindern, weswegen dieser Erstrebenswert ist. Da die Gewichtung weg von der Mitte des Schlägerkopfes vorgenommen wurde, konnte ein hoher Trägheitsmoment erzeugt werden.

Was bietet der Cobra King Speedzone Driver?

Für Technikfreunde ist Cobra Connect sicherlich ein weitere Pluspunkt, denn dieser Driver bietet das intelligente System an. Mit einem Sensor, der bereits im Griff verbaut ist, können Schläge erkannt und ausgewertet werden. Dazu wird das System Arccos genutzt, welches eng mit Cobra zusammenarbeitet. Cobra Connect ist bei Schlägern von Cobra mittlerweile zum Standard geworden.

Durch die beiden verstellbaren Gewichte und dem MyFly8-Pad können auch nach dem Kauf oder Fitting Änderungen am Driver vorgenommen werden. Loft- und Lie-Winkel lassen sich mit dem bekannten und erprobten MyFly8-Pad realisieren. Die Gewichte in der Sohle des Drivers kann man einfach miteinander austauschen, um seine individuellen Vorlieben anzupassen.

Der Cobra King Speedzone Driver hat sogar noch einen Bruder - den Speedzone Xtreme. Dieser bietet deutlich mehr Fehlerverzeihung, andere Lofts, eine Damenversion und eine größere Kopfform. Weitere Infos zum Cobra King Speedzone Xtreme finden Sie HIER.

Technische Daten und weitere Infos

Verstellbar ja, Gewichte sowie Lie- und Loft-Winkel
Lofts 9° und 10,5°
Varianten Tour Length - Schaft um ein Inch verkürzt

Damenversion

Nein

Schaftoptionen

UST-Helium (4 F2- A-Flex oder 5 F3- Regular Flex)

Tensei CK AV Blue 65 (Stiff und Regular)

Projekt X HZRDUS Smoke Yellow 60 (Stiff)

Aldila Rogue Silver 60 (Stiff)

Weitere Schäfte sind in einem Fitting erhältlich

Preis

449,00€

Erhältlich ab Mitte Januar 2020

Weitere Produkte in der Kategorie Driver