Aktuell. Unabhängig. Nah.

Callaway Warbird Golfball

Callaway bringt zur Saison 2017 den Warbird Golfball auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Der 2-lagige Warbird Golfball ist für Länge vom Tee konzipiert und soll auch bei den langen und vollen Eisenschlägen die beste Leistung bringen. Dabei verzichtet Callaway beim Warbird auf Spinkontrolle und das Zusammenspiel von weichen und harten Kernen und Mänteln. Der Fokus liegt schlichtweg auf den langen Schlägen und maximaler Distanz. Dies bietet er dank eines weichen und großen inneren Kerns, der den Großteil der Energie im Treffmoment aufnimmt und in den ballflug weitergibt. Dadurch lassen sich mit dem Warbird teils sehr hohe Ballgeschwindigkeiten erreichen, was wiederum in längeren Schlägen mündet.

Die Dimple-Struktur ist inzwischen an den Callaway-Standard angepasst, sodass der Warbird Golfball wie alle anderen Modelle auch über 332 Dimples verfügt und einen äußeren Ionomer-Mantel mit "HEX"-Struktur aufweist. Der Kern ist aus dem Callaway-typischen Polybutadien, was ein Material ist, das aus mehreren Kautschukarten besteht und seine Ursprungsform trotz häufiger extremer Verformung sehr gut beibehält. Den Warbird gibt es in den zwei klassischen Golfball-Farben weiß und gelb und das Dutzend kostet 25,00 Euro.

Daten und Infos zum Callaway Warbird Golfball

Lagen    2-Schichten-Ball
Material (Kern)    Polybutadiene 
Material (Mantel)    Ionomer
Anzahl Dimples    332
Farben    weiß / gelb
Preis    25,00 Euro / 12 St.
Erhältlich ab

   03.02.2017

Weitere Produkte in der Kategorie Golfball