Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wilson Staff D7 Hybrid

Wilson Staff bringt zur Saison 2019 das D7 Hybrid auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Die neuen Hybride aus dem Hause Wilson Staff hören auf den Namen Wilson Staff D7. Diese Hybride ergänzen optimal den Wilson Staff D7 Eisensatz. Durch die einfache Spielbarkeit und leichte Bauweise richten sich diese Schläger an Golfer, die nicht ganz so schnell schwingen.

Was steckt im Wilson Staff D7 Hybrid?

Das Kopfdesign ist komplett erneuert worden. Wilson Staff hat sich für Inspirationen bei den Tour-Pros bedient und eng mit ihnen zusammengearbeitet.

Kleine Taschen in der Krone sollen neben dem Verwenden von Karbon zusätzlich Gewicht sparen. Dadurch soll der Schläger mit dem selben Aufwand schneller bewegt werden können.

Die neue Schlagfläche soll die ganze gewonnene Geschwindigkeit letztlich auf den Ball übertragen. Wilson Staff beschreibt diese als dünn und heiß, weil sowohl die Ballgeschwindigkeit als auch das Gefühl verbessert werden soll.

Was bietet das Wilson Staff D7 Hybrid?

Für den Besitzer dieses Hybride soll das Spielen vereinfacht werden. Dies ist kein Hybrid für jemanden, der Driver 250m weit und mehr schlagen kann, sondern für den normalen Golfer, der Hybride als Transportschläger bei langen Par 4 Bahnen benutzt. Durch das geringe Gewicht und den niedrigen Schwerpunkt soll eine hohe Flugkurve und große Weite erzielt werden.

Technische Daten und weitere Infos

Verstellbar Nein
Lofts 19°, 22°, 25° und 28°
Varianten Keine

Damenversion

Ja

Schaftoptionen

UST-Mamiya Helium

Preis

k.A.

Erhältlich ab 21.01.2019

Weitere Produkte in der Kategorie Hybrid