Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bridgestone e12 Golfbälle

bridgestone bringt zur Saison 2019 die e12 Golfball auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Zwei neue Golfbälle sollen den Ballfitter Nummer 1 breiter aufstellen. Seit 12 Jahren spezialisieren sich die Verantwortlichen von Bridgestone auf das Fitting im Ballsegment. Deswegen auch der Name Bridgestone e12 Golfball.

Was steckt in den Bridgestone e12 Golfbällen?

Die Neuerungen betreffen in erster Linie den Mantel und den Kern. Beide Modelle sollen mehr Schub erhalten und weniger anfällig für Sidespin werden. Der größere Kern soll mehr Power liefern und weniger Spin annehmen, diese Kombination sorgt für mehr Länge.

Der Mantel ist mit der aktiven Beschleunigungsschicht ausgestattet. Den Ingenieuren ist es gelungen, das patentierte Hochleistungspolymer in sich homogener, fester und gleichzeitig elastischer zu machen. Dadurch sollen die Bälle schneller starten.

In der Schale werden die "Delta-Wing"-Dimple verwendet. Diese sollen den Luftwiderstand effektiv reduzieren, sodass eine große Carry-Länge ermöglicht wird.

Was unterscheidet die Bridgestone e12 Golfbälle?

Der Bridgestone e12 Soft besitzt eine Kompression von rund 50 und ist somit sehr weich. Beim e12 Speed liegt die Kompression bei 75, sodass dieser Ball einen direkteren Kontakt liefert. Wer mit dem Driver schneller als 105 mp/h (168,981 km/h) ist, sollte den e12 Speed wählen. Langsamere Spieler sollten sich für das softere Modell entscheiden. Bridgestone hat die Bälle für die jeweiligen Geschwindigkeiten optimiert, weswegen die Geschwindigkeit als Maß gilt.

Technische Daten und weitere Infos

Varianten

e12 Speed: Weiß

e12 Soft: Grün-Matt, Rot-Matt, Gelb-Matt

Pieces 3-Piece
Preis ab 38,00€ Euro pro Dutzend
Erhältlich ab 15.02.2019

Weitere Produkte in der Kategorie Golfball