Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: Deutsches Quartett reist nach Dänemark

Ein deutsches Quartett um Martin Kaymer tritt auf der European Tour an, während es bei den FedExCup-Playoffs in die nächste Runde geht. 

Martin Kaymer, Sebastian Heisele, Marcel Siem und Flo Fritsch sind in dieser Woche auf der European Tour unterwegs. (Fotos: Getty)
Martin Kaymer, Sebastian Heisele, Marcel Siem und Flo Fritsch sind in dieser Woche auf der European Tour unterwegs. (Fotos: Getty)

Auf der PGA Tour wird es immer spannender und die besten 100 Spieler des FedExCup spielen in Boston um den Titel bei der Dell Technologies Championship. Martin Kaymer und drei weitere deutsche Profis reisen derweil nach Dänemark zur Made in Denmark und die Damen auf der LPGA Tour greifen in Portland an.

European Tour: Made in Denmark

Die Made In Denmark auf der European Tour steht an und Martin Kaymer ist nach einwöchiger Pause wieder im Teilnehmerfeld. Vor dem Turnier entspannte die ehemalige Nummer eins der Welt noch auf Sylt, um sich eine kleine Auszeit zu gönnen - jetzt will er aber in Aarhus angreifen.

Neben ihm sind Marcel Siem, Sebastian Heisele und Florian Fritsch als weitere deutschen Starter mit von der Partie. Titelverteidiger Julian Suri ist nicht mit dabei, dafür aber Thorbjörn Olesen. Die Nummer sechs im Race to Dubai will seinen Heimvorteil in Dänemark nutzen. Des Weiteren ist das Turnier das letzte, bevor die acht ersten Teilnehmer des europäischen Ryder-Cup-Teams feststehen.

European Tour Made In Denmark
Platz Silkeborg Ry GC, Aarhus, Dänemark
Preisgeld 1,5 Mio. Euro
Titelverteidiger Julian Suri
Headliner Thorbjörn Olesen, Thomas Pieters, Lee Westwood, John Daly
Deutschsprachige Starter Martin KaymerMarcel Siem, Sebastian Heisele, Florian Fritsch

PGA Tour: Dell Technologies Championship

Die Top 100 der FedExCup-Rangliste kommen in den TPC Boston nach Massachusetts, um bei der Dell Technologies auf der PGA Tour anzutreten. Nach dem Turnier dürfen nur die besten 75 Spieler weiter zur BMW Championship in der nächsten Woche. Alex Cejka hat es nicht geschafft, sich für das Turnier in dieser Woche zu qualifizieren. Bryson DeChambeau geht als neuer Führender des FedExCup in das Event, dicht gefolgt von Dustin Johnson und dem Titelverteidiger Justin Thomas. Tiger Woods rangiert auf Platz 25. Er konnte die Dell Technologies Championship 2006 mit zwei Schlägen Vorsprung gewinnen.



PGA Tour Dell Technologies Championship
Platz TPC Boston, Norton, Massachusetts, USA
Preisgeld 9 Mio. US-Dollar (ca. 7,9 Mio. Euro)
Titelverteidiger Justin Thomas
Headliner Tiger Woods, Dustin Johnson, Brooks Koepka, Justin Thomas
Deutschsprachige Starter Keine

LPGA Tour: Cambia Portland Classic

Sandra Gal, Sophia Popov und Leticia Ras-Anderica halten in dieser Woche auf der LPGA Tour die deutsche Flagge hoch und reisen nach Oregon zu Cambia Portland Classic. Dort wird auch die Siegerin der CP Women's Championship in der vergangenen Woche, Brooke M. Henderson, aufteen. Die Kanadierin hat gute Erinnerungen an die Portland Classic, konnte sie diese 2015 und 2016 gewinnen.

LPGA Tour Cambia Portland Classic
Platz Columbia Edgewater Country Club, Portland, Oregon, USA
Preisgeld 1,3 Mio. US-Dollar (ca. 1,1 Euro)
Titelverteidiger Stacy Lewis
Headliner Shanshan Feng, Lexi Thompson, Brooke M. Henderson
Deutschsprachige Starter Sandra Gal, Sophia Popov, Leticia Ras-Anderica

Challenge Tour: Cordon Golf Open

Für die Challenge Tour geht es in den Westen Frankreich zur Cordon Golf Open. In der Bretagne sind gleich sechs deutsche Professionals mit dabei, die in der Road-to-Ras-al-Khaimah-Rangliste allesamt ihre Position verbessern wollen. Titelverteidiger Birgir Hafthorsson ist in dieser Woche auf der European Tour unterwegs und greift dort an. Das Turnier ist mit 230.000 Euro dotiert.

Challenge Tour Cordon Golf Open
Platz Golf Blue Green de Pléneuf Val André,Pleneuf, Frankreich
Preisgeld 230.000 Euro
Titelverteidiger Birgir Hafthorsson
Headliner Stuart Manley, Calum Hill, David Law
Deutsche Starter Alexander Knappe, Nicolai von Dellingshausen, Christian Bräunig, Max Schmitt, Sean Einhaus und Julian Kunzenbacher

Web.com Tour: DAP Championship

Das nächste Event der Web.com Tour-Finals steht an. Bei der DAP Championship wird erneut eine Millionen US-Dollar unter den Bestplatzierten verteilt. Die besten 25 Spieler mit dem meisten Preisgeld nach den vier Finalturnieren erhalten Karten für die PGA Tour 2019. Stephan Jäger, der die Tourkarte in der regulären Saison verpasste, hat immer noch die Möglichkeit sich mit drei Top-Ergebnissen in die Top 25 zu spielen. Neben ihm teet auch der 25-jährige Max Rottluff auf.

Web.com Tour DAP Championship
Platz Canterbury Golf Club, Beachwood, Ohio, USA
Preisgeld 1,0 Mio. US-Dollar (ca. 874.000 Euro)
Titelverteidiger Nicholas Lindheim
Headliner Dylan Frittelli, Julian Suri, Sungjae Im
Deutschsprachige Starter Stephan Jäger, Max Rottluff

Champions Tour: Shaw Charity Classic

Woche für Woche ist Bernhard Langer auf der PGA Tour Champions unterwegs und fährt Top-Platzierungen ein. Ab Freitag steht die Shaw Charity Classic im kanadischen Calgary an und Deutschlands erfolgreichster Golfer greift wieder an. In der Charles-Schwab-Cup-Geldrangliste liegt der 61-Jährige auf dem dritten Platz dicht hinter Jerry Kelly und Miguel Angel Jimenez.


PGA Tour Champions Shaw Charity Classic
Platz Canyon Meadows G&CC, Calgary, Kanada
Preisgeld 2,35 Mio. US-Dollar (ca. 2,0 Mio. Euro)
Titelverteidiger Scott McCarron
Headliner Vijay Singh, Miguel Angel Jimenez, Colin Montgomerie
Deutschsprachige Starter Bernhard Langer

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab