Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

LIVETICKER US Masters 2016: Das Herzschlagfinale zum Nachlesen

10. Apr 2016
Danny Willett gewinnt das US Masters 2016 in Augusta nach einem spannenden Finale. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Danny Willett nutzt den Strauchler von Jordan Spieth, Bernhard Langer bester Deutscher. Der LIVETICKER zum Nachlesen!


Leaderboard Top-5 Spieler

Rank Spieler To Par Loch Today R1 R2 R3 R4 Total
1 Danny Willett -5 F -5 70 74 72 67 283
T2 Lee Westwood -2 F -3 71 75 71 69 286
T2 Jordan Spieth -2 F 1 66 74 73 73 286
T4 Paul Casey -1 F -5 69 77 74 67 287
T4 J.B. Holmes -1 F -4 72 73 74 68 287
Letzte Aktualisierung: 11. Apr 2016, 01:35 Uhr Jetzt aktualisieren
11. Apr 2016, 01:35 Uhr

Das war's: Masters 2016 ist zu Ende

Und schon ist das erste Major des Jahres vorbei, sehr gelungen wie wir finden. Vor allem Bernhard Langer hat Golf-Deutschland fasziniert und für Euphorie am letzten Tag gesorgt. Zum geteilten 21. Platz kann man dem 58-Jährigen nur gratulieren. Martin Kaymer und Bernd Wiesberger haben nicht ganz so erfolgreich abgeschnitten aber trotzdem unterhalten. Wir gratulieren noch einmal Danny Willett zu einem grandiosen Sieg und bedanken uns für ein spannendes Finale. Bis zum nächsten Mal und noch einen schönen Abend!

11. Apr 2016, 01:28 Uhr

Jackett-Übergabe

Das ging schnell: Jordan Spieth übergibt traditionell dem neuen Sieger das grüne Jackett.

11. Apr 2016, 01:27 Uhr

Die Zeremonie beginnt

Bryson DeChambeau als bester Amateur, Jordan Spieth als ehemaliger Champion und Danny Willett als neuer Masterssieger sitzen im Interview beim Präsident vom Augusta National Club, William Porter Payne.

11. Apr 2016, 01:20 Uhr

Der Moment der Wahrheit

So sah Danny Willett aus, als er erfahren hat, dass er das erste Major der Saison gewinnt. Telefoniert mit seiner Frau bevor er seinem Caddie Jonathan Smart in die Arme fällt.

11. Apr 2016, 01:16 Uhr

Der Tag im Überblick

Bevor es zur Siegerehrung geht haben wir hier noch einmal den Bericht des Finaltages. Viel Spaß beim Durchlesen.

11. Apr 2016, 01:11 Uhr

Nothing left to say

11. Apr 2016, 01:10 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, Danny Willet!

Jetzt steht es fest: Danny Willet ist der zweite Engländer, der das Masters gewinnt. Jordan Spieth konnte seinen Titel nicht verteidigen und landet, vor allem durch sein Quadrupel Bogey an der Golden Bell, auf dem zweiten Platz. Da bleibt uns nur zu sagen: Herzlichen Glückwunsch, Danny Willet! Das war eine starke Schlussrunde. Über die Siegerehrung berichten wir selbstverständlich noch.
11. Apr 2016, 01:01 Uhr

Langer im Clubhaus

Bernhard Langer beendet die Runde mit einem Bogey auf der 18 - die Scorekarte weist eine 79 auf, +7 im Leaderboard, gleichbedeutend mit T24. Auch wenn der Traum vom dritten Masters der Karriere nicht in Erfüllung geht - das war ein großartiges Turnier. Wir verneigen uns!

via GIPHY

11. Apr 2016, 00:59 Uhr

Erste Freude bei Willet

Noch ist es nicht offiziell, aber eigentlich kann Danny Willet niemand mehr einholen. Jordan Spieth spielt am 17. Loch nur Par und müsste damit an der 18 ein Eagle spielen, um Willet noch den Titel streitig zu machen.

11. Apr 2016, 00:54 Uhr

Bunker!

Das sieht nicht gut aus für Spieth. Der Abschlag landet im Sand, damit wird es schwer,einen Schlaggewinn rauszuholen.

11. Apr 2016, 00:49 Uhr

Es spitzt sich zu

Viele Chancen bleiben Jordan Spieth nicht mehr - die Entscheidung naht.

via GIPHY

11. Apr 2016, 00:48 Uhr

Langer unterdessen mit Bogey

Bernhard Langer ist aus dem Titelkampf raus und spielt an der 17 das nächste Bogey. Damit fällt er auf den geteilten 21. Platz zurück.

11. Apr 2016, 00:46 Uhr

Kommt es noch zum Stechen?

Jordan Spieth spielt "nur" Par an der 16. Jetzt muss er zwei Schläge auf zwei Löchern gut machen. Gestern lagen ihm die 17 und 18 nicht: Bogey und Doppelbogey dürfen ihm jetzt nicht passieren.
11. Apr 2016, 00:35 Uhr

Spieth kämpft sich ran

Mit einem Birdie an der 15 kämpft sich der Amerikaner auf zwei Schläge zurück.

Quick Fact:

Der einzige Sieger, der auf den letzten vier Löchern mit vier Birdies noch das Ergebnis drehen und den Sieg an sich reißen konnte war Charl Schwarztel  vor vier Jahren.

11. Apr 2016, 00:35 Uhr

Double Bogey

Dustin Johnson verabschiedet sich aus dem Titelrennen: Auf der 17 nimmt er einen Umweg über den Bunker und schafft es erst im dritten Schlag auf das Grün. Drei Putts - aus der Traum!

via GIPHY

11. Apr 2016, 00:33 Uhr

Grün wie die Hoffnung

Danny Willet locht an der 18 zum Par ein und trägt zumindest schon ein grünes T-Shirt. Mit einer 67er Runde geht er als Führender ins Clubhaus und zittert um den Sieg. Die Zuschauer würdigen die Leistung mit Standing Ovations.

11. Apr 2016, 00:30 Uhr

Sweet Redbud

Bernhard Langer verlässt die 16 mit Par, aber dort ist heute schon viel mehr passiert. Hier die kurze Zusammenfassung:
11. Apr 2016, 00:22 Uhr

Die Scorekarte von Jordan Spieth

Jordan treibts zu bunt - ihm gelingt nach einer wilden Phase an der 14 das Par.

11. Apr 2016, 00:21 Uhr

Danny will es

Auf geht's zum letzten Loch für den Engländer. Wenn er jetzt Par spielt, wird es für die Verfolger schwer.
11. Apr 2016, 00:18 Uhr

Aggressiv in die Schlussphase

Dustin Johnson fährt die Krallen aus und ist inzwischen der schärfste Konkurrent von Danny Willett. Mit einem Rückstand von zwei Schlägen geht er auf die 17 - geht da noch mehr?

via GIPHY

US Masters Tournament 2016 in Augusta

Das US Masters Tournament in Augusta ist auch 2016 wieder ein Spektakel vom ersten Tag an. 89 Profis und Amateure kämpfen auf dem weltberühmten Augusta National um das „Green Jacket“. Und das bereits zum 80. Mal. 1934 wurde das Masters zum ersten Mal ausgetragen.


Zwei Deutsche beim Masters

2016 sind zwei deutsche Starter im Teilnehmerfeld. Martin Kaymer und Bernhard Langer. Letzterer hat das Major-Turnier bereits zweimal gewonnen (1985 und 1993) und genießt deshalb lebenslanges Startrecht bei diesem Turnier. Kaymer hat seiner Karriere bisher ebenfalls schon zwei Majors gewonnen (PGA Championship 2010, US Open 2014) doch beim Masters wollte es bisher noch nicht klappen. Seine beste Platzierung bisher ist der geteilte 31. Platz aus dem Jahr 2014.

Bernd Wiesberger in Augusta

Auch ein Österreicher ist beim US Masters Tournament dabei. Bernd Wiesberger war 2015 der erste Vertreter der Alpenrepublik, der beim ersten Major des Jahres antrat. Auch wenn er letztes Jahr den Cut verpasste, war schon die Teilnahme ein Erfolg für den 30-Jährigen, der sich in der Weltrangliste seit Jahren stetig verbessert.

Golf Post Masters-Berichterstattung

Golf Post berichtet während des gesamten Turniers vom Masters in Augusta. Der Masters Liveticker hält Sie ununterbrochen auf dem Laufenden und versorgt Sie mit allen Informationen zum Geschehen auf und neben dem Platz. Aus Augusta berichtet unser Reporter Peter auf der Heyde.

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Aktuelle News