Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Weltrangliste: Reist Maximilian Kieffer zu den Olympischen Spielen?

23. Mai 2016
In der Weltrangliste geht's für Maximilian Kieffer steil bergauf. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer spielt sich mit der Irish Open seit Wochen wieder in die Top 60 der Welt. Maximilian Kieffer überholt Marcel Siem und ist Alex Cejka auf den Fersen.

Maximilian Kieffer klettert in der Weltrangliste auf den bisher besten Platz seiner Karriere. Mit dem geteilten fünften Platz bei der Irish Open schaffte Kieffer den Sprung unter die besten 200 Golfer der Welt. Das vergangene Jahr schloss der Bergisch Gladbacher auf Rang 198, also auch innerhalb der Top 200 ab. Doch so weit vorne in der Weltrangliste wie jetzt, das ist neu für ihn.

Plötzlich spielt auch Max Kieffer um einen Startplatz bei den Olympischen Spielen mit. Derzeit wäre neben Martin Kaymer, der seine Teilnahme schon sicher hat, Alex Cejka auf dem 122. Rang der Weltrangliste zwar noch in Rio dabei. Doch „Kiwi“ ist ihm auf den Fersen. Marcel Siem befindet sich unterdessen weiterhin auf dem absteigenden Ast. Der Mettmanner verliert nach seinem Turnierabbruch bei der Irish Open weitere Plätze und muss damit immer mehr um seine Olympia-Teilnahme bangen.


Martin Kaymer steigert sich

Neben Max Kieffer blickt auch Martin Kaymer auf eine gelungene Irish Open zurück, was sich auch auf seine Position in der Weltrangliste ausgewirkt hat. Der Mettmanner war nach der Players Championship erstmals seit zwei Jahren aus den Top 60 der besten Golfer der Welt gerutscht. Mit dem geteilten fünften Platz bei der Irish Open ging es für Kaymer wieder unter die besten 60.

Ende der Durststrecke für Sergio Garcia

Sergio Garcia zählt seit Jahren zu den besten Golfspielern der Welt und ist aus den Top 20 schon lange nicht mehr wegzudenken. Auf seinen Sieg bei der AT&T Byron Nelson musste der Spanier aber gut ein halbes Jahr warten. Damit spring Garcia vom 12. auf den 15. Rang der Golfweltrangliste. Seine beste Position seit der Honda Classic Ende Februar dieses Jahres. An der Spitze der Rankings hat sich dagegen nichts getan. Weiterhin unangefochten an erster Position liegt Jason Day, gefolgt von Jordan Spieth und Rory McIlroy.

Kieffer und Kaymer auf dem Weg nach Dubai?

Mit einem Blick auf das Saisonfinale des Race to Dubai haben sich die beiden Wochengewinner aus deutscher Sicht in eine komfortable Ausgangsposition gespielt. Für die European-Tour-Pros gilt es, zum Saisonende die Top 60 des Rankings anzupeilen, um so an der Finalserie teilnehmen zu können. Maximilian Kieffer liegt derzeit auf Platz 48, Martin Kaymer rangiert auf dem 26. Platz. Marcel Siem steht aktuell auf Position 53.

Sandra Gal nur noch knapp in Top 60

Die 60er Grenze ist derzeit wohl eine magische für die deutschen Spitzengolfer und -golferinnen. Sandra Gal rangiert mittlerweile nur noch knapp innerhalb den besten 60 Golferinnen der Welt. Die Düsseldorferin bekleidet rutscht in dieser Woche um drei Plätze auf Rang 60. Unverändert und trotz ihrer Topplatzierung auf der 69. Position liegt Caroline Masson.

Den Sprung in die Top 15 der Rolex Rankings schaffte mit ihrem Sieg bei der Kingsmill Championship Ariya Jutanugarn, für die es um stolze acht Plätze auf Position 13 ging. Drei Plätze rauf schaffte es zudem Sei Young Kim, die Stacy Lewis vom vierten Rang verdrängte. An der Spitze der Weltrangliste hat sich hingegen nichts geändert, an der Lydia Ko immer noch unangefochten liegt.

Mehr zum Thema Golf Weltrangliste:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News