Aktuell. Unabhängig. Nah.

Vorschau: Die European Tour startet mit zwei deutschen Spielern in den Endspurt

Die Turkish Airlines Open steht vor der Tür und läutet gleichzeitig die Finalserie auf der European Tour ein. Alle Turniere im Überblick in der Vorschau.

Martin Kaymer und Maximilian Kieffer gehen in der Türkei bei der Turkish Airlines Open an den Start. (Foto: Getty)
Martin Kaymer und Maximilian Kieffer gehen in der Türkei bei der Turkish Airlines Open an den Start. (Foto: Getty)

Die European Tour reist inklusive zweier deutscher Spieler zum Auftakt der Finalserie nach Belek in die Türkei, während die PGA Tour ebenfalls mit zwei Deutschen in Las Vegas an den Start geht. Die Damen sind diese Woche in Japan auf der LPGA Tour unterwegs, wobei Caroline Masson als einzige deutsche Spielerin anreisen wird.

Auf der Challenge Tour geht es in Dubai um die volle Spielberechtigung auf der European Tour. Beim Challenge Tour Grand Finale haben Phillip Mejow und Marcel Schneider die Chance auf die Tourkarte.

European Tour: Turkish Airlines Open

Diese Woche heißt es noch mal Gas geben auf der European Tour und wichtige Punkte für die Teilnahme bei der DP World Tour Championship sammeln beziehungsweise, wichtiges Preisgeld für das Race to Dubai einsacken. Mit dabei in Antalya bei der Turkish Airlines Open sind unter anderem die deutschen Spieler Maximilian Kieffer und Martin Kaymer, die versuchen werden noch unter die Top 60 der Order of Merit zu kommen, um in Dubai in gut drei Wochen dabei sein zu dürfen. Dafür bleiben ihnen noch zwei Turniere.

European Tour Turkish Airlines Open
Platz Regnum Carya Golf & Spa Resort, Antalya, Türkei
Preisgeld 7.000.000 Euro
Titelverteidiger Justin Rose
Headliner Tommy Fleetwood, Thorbjørn Oleseen, Russel Knox, Lucas Bjerregaard
Deutschsprachige Starter Martin Kaymer, Maximilian Kieffer, Matthias Schwab

PGA Tour: Shriners Hospitals for Children Open

Auf der PGA Tour gehen mit Alex Cejka und Stephan Jäger ebenfalls zwei deutsche Spieler an den Start. Jäger wird versuchen an seine Top-15-Platzierung bei der Sanderson Farms Championship anzuknüpfen. Bei der anstehenden Shriners Hospitals for Childrens Open werden auch wieder Hochkaräter, wie Jordan Spieth mit am Start sein. Cejka hingegen wird versuchen an seinen zweiten Rang vom letzten Jahr bei diesem Turnier anzuknüpfen.

PGA Tour Shriners Hospitals for Children's Open
Platz TPC Summerlin, Las Vegas, Nevada, USA
Preisgeld ca. 6,15 Millionen US-Dollar
Titelverteidiger Patrick Cantlay
Headliner Bryson DeChambeau, Tony Finau, Rickie Fowler, Jordan Spieth
Deutschsprachige Starter Stephan Jäger, Alex Cejka

LPGA Toto Japan Classic:

Auf der LPGA Tour geht es diese Woche bei der Toto Japan Classic in die japanische Stadt Shia. Caroline Masson wird dort als einzige Deutsche an den Start gehen, während Shanshan Feng aus China versuchen wird ihren Titel zu verteidigen.

LPGA Tour LPGA Toto Japan Classic
Platz Seta Golf - North Course, Shiga, Japan
Preisgeld ca. 1.300.000 Euro
Titelverteidiger Shanshan Feng
Headliner Lexi Thompson, Ariya Jutanugarn, So Yeon Ryu
Deutschsprachige Starter Caroline Masson

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

5 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Eduard Reinhart

    Turkish Airline Open:
    Deutsche Starter ja, aber deutschsprachige halt auch Mathias Schwab! Danke

    Antworten

    • Tobias Hennig

      Hallo Herr Reinhart,
      da haben Sie natürlich recht! Wir haben Matthias Schwab nachgetragen. Danke für den Hinweis.

      Antworten

  2. Jürgen Schumann

    Martin Kaymers Talfahrt geht weiter. Sowohl in golferischer Sicht als auch mit seiner Facebook – Seite die sowohl von seinen Kommentaren als auch von den meisten seiner „Facebook – Freunde“ unterste Schublade sind. Nicht eines sogenannten Golfstars würdig ! Nun taucht er ja endlich wieder im Teilnehmerfeld eines Golfturniers auf und man kann nur hoffen dass die Negativserie endlich ein Ende findet. Hauptsache er fühlt sich dadurch nicht schon wieder überspielt und mental im Grenzbereich. Dies hat er ja vor einiger Zeit behauptet, obwohl er ja im Gegensatz zu anderen Spielern fast die ganze Saison durch seine verpassten Cuts nur die Hälfte der Zeit auf den Golfanlagen verbracht hat und keinerlei Gewinnerstress unterworfen war.

    Antworten

    • Hallo Herr Schumann! Was hat Ihnen Martin Kaymer getan, daß Sie so bösartig kommentieren? Er hat im Moment eine schlechte Zeit und uns Fans bleibt es nur, abzuwarten. Also in Geduld üben!

      Antworten

      • Jürgen Schumann

        Hallo Herr Lerch ! Wieso keine kritischen Kommentare ? Das Schöngerede wird ja schon zur Genüge von Kaymer und seinen Fans ( ich war auch lange Zeit einer ) praktiziert.
        Gefällt Ihnen seine Facebook-Plattform ?? Ich kenne keine schlechtere von Inhalt, Reaktionen und Kommentaren. Vom Niveau und den angeschnittenen Themen unterste Schublade ! Ich dachte der Golfsport hat auch entfernt etwas mit Intelekt zu tun.