Aktuell. Unabhängig. Nah.

Masters: Par-3-Contest muss erstmals seit 57 Jahren abgebrochen werden

Der bei den Profis, ihren Familien und den Zuschauern sehr beliebte Par-3-Contest des Masters muss dieses Jahr dem Wetter Tribut zollen.

Traurig aber wahr! Der berühmte Par-3-Contest beim masters musste aufgrund des Wetters abgebrochen werden. (Foto: Getty)
Traurig aber wahr! Der berühmte Par-3-Contest beim masters musste aufgrund des Wetters abgebrochen werden. (Foto: Getty)

Es war bereits alles angerichtet für einen Auftakt nach Maß und gemäß der typischen und allseits beliebten Masters-Rituale. Das Champions Dinner am Dienstag war bereits erfolgreich und ohne Magenverstimmungen über die Bühne gegangen und die ehemaligen Sieger hatten sich vom Engländer Danny Willett bekochen lassen.
US_Masters_Tournament_2017_Liveticker_Augusta_Banner_neu
Der Tradition wurde dann am Mittwoch jedoch Einhalt geboten und die perfekt durchgeplanten Herren im Augusta National GC mussten sich dem Regen und Unwetter beugen.

Das Masters könnte zur Regenschlacht werden

Nur wenige Löcher des lockeren und beliebten Par-3-Contests konnten die eingetragenen Spieler absolvieren ehe die Verantwortlichen das Geschehen abbrachen und die Zuschauer vom Gelände komplimentierten.


Eine äußerst ärgerliche und traurige Tatsache, ist es doch gerade bei diesem Event immer wieder schön zu sehen wie die Spieler mit ihren Familien, Kindern und Freunden über den Kurzplatz in Augusta ziehen und das unmittelbar bevorstehende erste Major des Jahres für einige Stunden vergessen.

Par-3-Contest trotz Abbruch mit Highlight

Wenn auch nur wenige Löcher gespielt werden konnten, hatten die Profis nichtsdestotrotz einige Sahneschläge im Köcher. So zauberte der Sieger von 2003, Mike Weir ein sensationelles Hole-in-One aus dem Ärmel und feierte dies mit seiner Lebensgefährtin.



Dies war jedoch das einzige wirkliche Highlight beim diesjährigen Par-3-Contest und die Zuschauer mussten nach nur wenigen gespielten Löchern die Anlage des Augusta National GC räumen. Es bleibt zu hoffen, dass das Wetter an den folgenden Turniertagen halbwegs ordentlich wird, sodass die Runden nicht ebenfalls ständigen Unterbrechungen zum Opfer fallen. 

Vorjahressieger samt Anhang konnten noch auf den Platz

Trotz des Regenabbruchs enterten einige Profis mit ihren Familien den Platz und stellten Schnappschüsse in den sozialen Medien online. So auch der Vorjahressieger Danny Willett, dessen Sohn im vergangenen Jahr erst kurz vor dem Masters-Auftakt geboren wurde und damals fast einen Start seines später siegreichen Vaters verhindert hätte.



Damit Sie nicht ganz auf die schönen Bilder des Par-3-Contests verzichten müssen haben wir nochmal einige Schnappschüsse aus den Vorjahren für Sie zusammengefasst.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab