Aktuell. Unabhängig. Nah.

Vorschau: Nach dem Masters geht es für Martin Kaymer auf der PGA Tour weiter

Für Martin Kaymer folgt das nächste Turnier auf der PGA Tour, die European Tour fährt nach Spanien und ein seltenes deutsches Duo auf der LPGA Tour.  

Martin Kaymer geht nach dem Masters in Hilton Head Island an den Start. (Foto: Getty)
Martin Kaymer geht nach dem Masters in Hilton Head Island an den Start. (Foto: Getty)

Das erste Major des Jahres 2018 ist beendet und spannender hätte es kaum sein können. Patrick Reed zieht mit dem grünen Jackett von dannen  und legt nun erst einmal eine Pause ein. Martin Kaymer, der froh ist in den nächsten 12 Monaten nicht in Augusta aufzuteen, ist bei dem nächsten PGA Tour Event am Start und versucht sein Glück bei der RBC Heritage in South Carolina. Währenddessen lädt die European Tour nach zwei Wochen Pause nach Madrid  ein und gleich vier Deutsche folgen dieser und sind bei der Open de España mit im Teilnehmerfeld. Auf der LPGA Tour geht ein deutsches Duo an den Start, welches man eher selten im Leaderboard findet. Zu guter Letzt zieht Bernhard Langer bei der Mitsubishi Electric Classic in den Kampf um den Sieg, dabei stehen seine Chancen auf einen möglichen Sieg relativ gut.

Martin Kaymer teet erneut auf der PGA Tour auf

Für Martin Kaymer geht es direkt weiter auf der PGA Tour. Bei der RBC Heritage in South Carolina versucht der Düsseldorfer sein Können unter Beweis zu stellen. Bis dato ist er der einzige deutsche Spieler im Teilnehmerfeld, Alex Cejka wartet darauf, dass er als Nachrücker auf den Harbour Town Golf Links auf Hilton Head Island aufteen kann. Der Platz am Atlantik zählt zu den besten Plätzen der Welt und auch Dustin Johnson lässt es sich nicht nehmen dort aufzuteen. Nachdem er beim Masters eine solide Leistung erbrachte, wird er bei der RBC Heritage versuchen seinen guten Kurs fortzusetzen.


PGA Tour RBC Heritage
Platz Harbour Town Golf Links, Hilton Head, South Carolina (USA), Par 71, 6.491 Meter
Preisgeld 6,7 Mio. US-Dollar (ca. 5,4 Mio. Euro)
Titelverteidiger Wesley Bryan
Headliner Dustin Johnson, Paul Casey
Deutschsprachige Starter Martin Kaymer

European Tour mit deutschem Quartett in Spanien

Nach gut vier Wochen Pause kehrt die European Tour wieder zurück ins Turniergeschehen. Eine gute Möglichkeit für die deutschen Spieler ein paar Euros einzusammeln. Maximilian Kieffer, Sebastian Heisele, Marcel Schneider und Florian Fritsch versuchen ihr Glück bei der Open de España in Madrid, die nach zwei Jahren Pause im Centro Nacional de Golf stattfindet. Rafa Cabrera Bello wird versuchen nach seinem starken Auftritt beim Masters seinen ersten Titel in seinem Heimatland einzufahren. Titelverteidiger Andrew "Beef" Johnston geht in Spanien ebenfalls an den Start.

European Tour Open de España
Platz Centro Nacional de Golf, Madrid, Spanien, Par 72, 6500 Meter
Preisgeld 1.500.000 Euro
Titelverteidiger Andrew Johnston
Headliner Robert Karlsson, Rafa Cabrera Bello, Thongchai Jaidee
Deutschsprachige Starter Maximilian Kieffer, Sebastian Heisele, Marcel Schneider, Florian Fritsch

Zwei Deutsche Spielerinnen auf der LPGA Tour in Hawaii

Ein deutsches Duo geht in Hawaii bei der Lotte Championship auf der LPGA Tour an den Start. Diesmal besteht dieses Duo allerdings nicht aus Sandra Gal und Caroline Masson, sondern aus Leticia Ras Anderica und Sophia Popov. Das Turnier ist unter anderem mit Spielerinnen, wie Michelle Wie, Inbee Park und Lydia Ko sehr stark besetzt. Die deutschen Spielerinnen können im Ko Olina Golf Club sich also mit den besten der Welt messen gutes Geld mit nach Hause nehmen.



LPGA Tour Lotte Championship
Platz Ko Olina Golf Club, Kapolei, Oahu, Hawaii, Par 72, 5849 Meter
Preisgeld 2 Mio. US-Dollar (ca. 1,6 Mio. Euro)
Titelverteidiger Christie Kerr
Headliner Michelle Wie, Inbee Park, Lydia Ko
Deutschsprachige Starter Leticia Ras Anderica, Sophia Popov

Bernhard Langer versucht beim Mitsubishi Electric Classic den Titel zu holen

Nachdem Bernhard Langer im letzten Jahr nur knapp am Sieg vorbei rutschte und diesen mit vier Schlägen Rückstand dem Kanadier Stephen Ames überließ, versucht er in diesem Jahr wieder voll anzugreifen. Beim Masters bestätigte der 60-Jährige, dass er in guter Verfassung ist  und in der Lage auf der Champions Tour voll anzugreifen. In Georgia gehen unter anderem noch Golflegenden, wie beispielweise John Daly - der seit neuestem auch als Musiker unterwegs ist - Vijay Singh, Tom Watson und Ian Woosnam an den Start. Glaubt man den Power Rankings der Champions Tour, hat Langer eine sehr gute Möglichkeit auf den Sieg:

Champions Tour Mitsubishi Electric Classic
Platz TPC Sugarloaf, Duluth, Georgia, USA, Par 72, 6637 Meter
Preisgeld 1,8 Mio. US-Dollar (ca. 1,4 Mio. Euro)
Titelverteidiger Stephen Ames
Headliner Vijay Singh, John Daly, Tom Watson, Ian Woosnam, Fred Funk, José María Olazábal
Deutschsprachige Starter Bernhard Langer

Sechs Deutsche Spieler treten in China auf der Challenge Tour an

Auf der Challenge Tour versucht ein deutsches Sextett den nächsten Schritt gen European Tour zu machen. Alexander Knappe, Christian Brauenig, Philipp Mejow und Dominic Foos begeben sich für die Yunnan Golf Open in den Kunming Yulonwang Golf Club nach China. Das zweite Turnier der Challenge Tour in 2018 findet dabei zum ersten Mal überhaupt statt.

Challenge Tour Yunnan Golf Open
Platz Kunming Yulonwang Golf Club, Kunming, Yunnan Provinz, China, Par 71, 6.547 Meter
Preisgeld 350.000 US Dollar (ca. 284.000 Euro)
Titelverteidiger -
Headliner Victor Perez, Oscar Lenden, Robin Schott-Siegrist
Deutschsprachige Starter Alexander Knappe, Christian Brauenig, Philipp Mejow, Dominic Foos

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab