Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Wochenvorschau: Alex Cejka und Martin Kaymer in North Carolina

Autor:

03. Mai 2016
Alex Cejka und Martin Kaymer wollen bei der Wells Fargo Championship jubeln.(Fotos: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer und Alex Cejka spielen gemeinsam, die europäische Tour startet in Marokko und die LPGA reist nach Alabama.

Martin Kaymer ist wieder am Start und teet gemeinsam mit Alex Cejka in North Carolina auf. Die European Tour und die LET starten beide in Marokko, Sandra Gal und Caroline Masson wollen diesmal bis zum Finale im Turnier bleiben und bei der Challenge Tour gehen wieder viele deutsche Starter ins Rennen.

Martin Kaymer und Alex Cejka starten gemeinsam

Zwei deutsche Spieler gehen bei der Wells Fargo Championship in North Carolina an den Start: Martin Kaymer und Alex Cejka kämpfen in einem hochkarätig besetzten Feld um eine Top-Platzierung. Neben dem FedExCup-Führenden Adam Scott und Jim Furyk, der nach einer Handgelenksverletzung sein Saison-Debüt gibt, ist auch Titelverteidiger Rory McIlroy dabei. Der Nordire stellte letztes Jahr gleich zwei Rekorde auf: Er spielte mit einer 61 am dritten Tag die beste Runde, die je auf dem Platz im Quail Hollow Club gespielt wurde. Außerdem stellte er mit -21 noch einen neuen Rekord für den niedrigsten Gesamtscore auf.


PGA Tour: Wells Fargo Championship

PGA Tour Wells Fargo Championship
Platz Quail Hollow Club, North Carolina/ USA, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 7,3 Mio. US-Dollar
Titelverteidiger Rory McIlroy
Headliner Rory McIlroy, Adam Scott, Rickie Fowler
Deutscher Starter Alex Cejka, Martin Kaymer

Florian Fritsch bei royalem Turnier

Nach dem geteilten 19. Platz bei seinem Saison-Debüt auf der Challenge Tour möchte Florian Fritsch bei der Trophée Hassan II in Marokko an diese Leistung anknüpfen. Als einziger Deutscher teet er ab Donnerstag in Rabat auf und muss sich in einem stark besetzten Feld durchsetzen, da Marcel Siem, der das Turnier 2013 gewann, an diesem Wochenende pausiert. Das Turnier ist nach dem ehemaligen marokkanischen König Hassan II benannt und hat mit dessen Sohn, dem Prinzen Moulay Rachid, noch einen königlichen Gastgeber.

European Tour: Trophée Hassan II

European Tour Trophée Hassan II
Platz Royal Golf Dar es Salam, Marokko, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 1,5 Mio. Euro
Titelverteidiger Richie Ramsay
Headliner Rhys Davies, Nacho Elvira, Alexander Levy
Deutsche Starter Florian Fritsch

Sandra Gal und Caroline Masson in Alabama

Letztes Jahr wurden die zweite und dritte Runde aufgrund des schlechten Wetters unterbrochen und erst am Finaltag fortgesetzt. Dort konnte sich dann die Amerikanerin Kris Tamulis durchsetzen. Caroline Masson wurde geteilte 41. und kämpft diese Woche gemeinsam mit Sandra Gal um ein besseres Ergebnis.

LPGA Tour: Yokohama Tire LPGA Classic

LPGA Tour Yokohama Tire LPGA Classic
Platz RTJ Golftrail, Alabama/ USA, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 1,3 Mio. US-Dollar
Titelverteidiger Kris Tamulis
Headliner Gerina Piller, Stacy Lewis, Kris Tamulis
Deutsche Starterin Sandra Gal, Caroline Masson

Auch die Ladies European Tour reist nach Marokko

Auf dem Golfplatz Royal Golf Dar es Salam der Hauptstadt Marokkos wird es auch dieses Jahr wieder sehr voll. Neben der Trophée Hassan II macht die Ladies European Tour mit dem Lalla Meryem Cup zum Doppelevent der Männer und Frauen halt in Rabat. Gleich fünf deutsche Spielerinnen gehen dabei an den Start und kämpfen um den mit 450.000 Euro dotierten Preisgeldpool.

LET: Lalla Meryem Cup

LET Lalla Meryem Cup
Platz Royal Golf Dar es Salam, Marokko, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 450.000 Euro
Titelverteidiger Gwladys Nocera
Headliner Melissa Reid, Laura Davies
Deutsche Starter Nina Holleder, Olivia Cowan, Isi Gabsa, Karolin Lampert, Leigh Whittaker

Acht deutsche Starter in Belek

Bei der Challenge Tour gehen auch an diesem Wochenende wie gewohnt viele Deutsche an den Start. Dominic Foos und Moritz Lampert lieferten bei der Challenge de Madrid bereits solide Leistungen ab, an die sie dieses Wochenende anknüpfen können. Marcel Schneider und Philipp Mejow verpassten den Cut und wollen das dieses Wochenende ändern. Letztes Jahr gewann der Schotte Rhys Davies bei schweren Bedingungen vor dem Italiener Lorenzo Gagli.

Challenge Tour: Turkish Airlines Challenge

Challenge Tour Turkish Airlines Challenge
Platz Gloria GC, Belek/ Türkei, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 175.000 Euro
Titelverteidiger Rhys Davies
Headliner Romain Langasque, Sebastian Soderberg
Deutsche Starter Dominic Foos, Marcel Schneider, Moritz Lampert, Philipp Mejow, Martin Keskari, Alexander Knappe, Sebastian Heisele, Sean Einhaus

Mehr zum Thema Golf-Lotse:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , ,

Aktuelle News