Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Open Livestream – Darf ich oder nicht?

Welche Möglichkeiten gibt es, die US Open in Erin Hills per Livestream verfolgen? Hier finden Sie alle Informationen, auch zur rechtlichen Lage der Nutzung von Livestreams.

13. Jun 2017
Darf ich die US Open Golf 2017 im Livestream online gucken? (Foto: Getty)


Das zweite Major des Jahres steht mit der US Open vom 15.6. - 18.6.2017 unmittelbar bevor. Hat Dustin Johnson nach seinem Masters-Ausfall eine Chance auf die Titelverteidigung? Wie schlagen sich Martin Kaymer, Stephan Jäger und Bernd Wiesberger in Erin Hills? Welche Möglichkeiten hat man als Golf-Fan, das Turnier live zu verfolgen und wie sieht die rechtliche Lage diesbezüglich aus?

Die US Open 2017 live auf Sky verfolgen

Die Fernsehübertragung der US Open hat die spannendsten Momente des Turniers im Blick. Für den deutschen Markt hat Sky die Rechte zur Übertragung der US Open 2017 in Erin Hills. Mit dem Tages-, Wochen oder Monatsticket von Sky können Sie die US Open auf jedem Gerät verfolgen und verpassen keinen Augenblick der Übertragung.

US Open Livestream - legal oder verboten?

Wer auf inoffiziellem Wege einen Livestream zur US Open 2017 in Erin Hills online verfolgt, macht sich strafbar. Das legte der Europäische Gerichtshof mit einem richtungsweisenden Urteil im April 2017 fest. Der Kölner Rechtsanwalt und Fachmann im Bereich Internetrecht und IT-Recht Christian Solmecke erklärt, dass Richter davon ausgehen, dass ein Nutzer sich illegal verhalte, wenn er Kenntnis von der Rechtswidrigkeit des Streams habe oder haben müsse. Das gälte bei Film- und Serienstreamingportalen, aber auch für illegale Bundesligastreams. Illegale Golfstreams sind dadurch also auch betroffen.

Bisherige Rechtslage zu Livestreams

Bisher galt die Nutzung bestimmter Streams als eine rechtliche Grauzone. Das galt für solche Streams, die, wie Solmecke erklärt, direkt im Browser eingebunden sind und keine dauerhaften Kopien auf dem Rechner herstellen. Dem gegenüber stehen Angebote, die vorher eine spezielle Software benötigen, um die Dienste nutzen zu können. Es handelt sich hierbei um die so genannte P2PTV-Technologie. Diese Programme machen aus dem Nutzer der Streams nicht nur einen Empfänger, sondern gleichzeitig auch einen Sender. Das Signal wird in den temporären Speicher des Computers kopiert und automatisch weiter verbreitet. In diesen Fällen handelte es sich unbestritten um einen Urheberrechtsverstoß, bei dem man sich strafbar macht.

Für den Nutzer ist es auf Anhieb nicht einfach zu erkennen, welche Angebote legal und welche möglicherweise illegal sind. Wer sich deshalb auf die sichere Seite begeben will, um etwaigen Abmahnungen vorzubeugen, der sollte dann doch besser ein Abo beim deutschen Golfrechteinhaber Sky abschließen.

on/off

Golfkalender 2018

Der Golfkalender 2018 mit 2für1 Greenfee-Gutscheinen.

Zum Golf Post Shop

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Schlagworte:

Aktuelle Deals der Woche