Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Tiger Woods tritt nicht beim Masters an, Rückkehr weiter unklar

02. Apr 2016
Was viele bereits befürchteten bestätigt sich jetzt: Tiger Woods lässt das erste Major des Jahres ausfallen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Tiger Woods bestätigt auf seiner Website die Befürchtungen der Fans: Er sei „körperlich noch nicht bereit“ für das Masters.

Es wäre der Traum eines jeden Tiger-Woods-Fans gewesen und gab bereits seit Wochen Anlass zur Spekulation: Woods‘ Comeback ins Turniergeschehen mit dem Masters. Nun aber veröffentlichte der 40-Jährige auf seiner Homepage ein Statement, das eine Teilnahme am ersten Major des Jahres ausschließt.

„Es ist vernünftig, das diesjährige Masters auszulassen“

„Nachdem ich den derzeitigen Zustand meines Rückens bewertet und mein Ärzte-Team konsultiert habe, habe ich entschieden, dass es vernünftig ist, das diesjährige Masters auszulassen“, heißt es dort. Zwar trainiere er täglich, sei aber körperlich noch nicht bereit, sodass „nächste Woche Augusta zu spielen nicht die richtige Entscheidung wäre“. So muss das prestigeträchtige Turnier nun schon zum zweiten Mal in nur drei Jahren ohne einen der größten Publikumsmagneten auskommen, auch wenn Woods es sich nicht nehmen lässt, zum Champions Dinner in Augusta anzureisen „und eine Menge alter Freunde zu sehen“. Immerhin sei die Masters-Woche sehr wichtig und besonders für ihn „und es ist ärgerlich, sie zu verpassen“.


Was viele bereits befürchteten bestätigt sich jetzt: Tiger Woods lässt das Masters ausfallen. (Foto: Getty)

Was viele bereits befürchteten bestätigt sich jetzt: Tiger Woods lässt das erste Major des Jahres ausfallen. (Foto: Getty)

Noch immer kein Comeback in Sicht

Trotz seinem täglichen Training ist die lang ersehnte Rückkehr der Golfikone auf den Platz noch immer nicht in Sicht. „Ich mache absolut Fortschritte und ich bin sehr glücklich damit, wie weit ich gekommen bin, aber ich habe noch immer keinen Zeitplan für meine Rückkehr zum Turniergolf“, heißt es auf Woods‘ Seite weiter. Ein Dreivierteljahr etwa ist nun her, dass er bei seinem bis dato letzten Event antrat, der Wyndham Championship im August 2015. Dass er es schafft, zum Masters sein Comeback zu feiern, schien von Anfang an unwahrscheinlich, hatte der 14-fache Majorsieger doch noch in einer Pressekonferenz Anfang März keinen Zeitpunkt für ein Comeback verkünden können.


Masters 2016: Diese Legenden bleiben Zuhause!

Mehr zum Thema Masters:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter: ,

Aktuelle News