Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Solheim Cup Geschichte: Die Emanzipation der grauen Maus

Autor:

05. Mrz 2015
Karsten Solheim überreicht die Solheim-Cup-Trophäe 1994 an Joanne Carner vom Team USA. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am Anfang nahm den Solheim Cup kaum jemand wahr. Nun ist er ein echtes Highlight im Turnierkalender. Wie kam es dazu?

Als Laura Davies am 16. November 1990 in Orlando ans erste Tee des ersten Solheim Cups trat, interessierte das kaum jemanden. Die Zuschauerränge waren leer, das Medieninteresse war verschwindend gering. In St. Leon-Rot hoffen die Veranstalter im September auf bis zu 100.000 Zuschauer beim ersten Solheim Cup auf deutschem Boden. In 25 Jahren hat sich das Kontinentalturnier von einer grauen Maus zu einem spektakulären Event verwandelt.

Die Protagonistinnen taten einiges, um sich aus dem Schatten des berühmten, großen Bruders, dem Ryder Cup, zu befreien. Bis heute gilt der Solheim Cup 2002 als der spannendste.


Die ersten Siegerinnen des Solheim Cups 1990: Team USA. (Foto: Getty)

Die ersten Siegerinnen des Solheim Cups 1990: Team USA. (Foto: Getty)

Die Führung in Minnesota, USA, wechselte beinahe stündlich hin und her. Europa gewann am Freitag drei von vier Foursome-Matches, die USA zogen am Nachmittag in den Fourballs gleich. Am Samstagvormittag gingen die Amerikanerinnen mit 7:5 in Front, doch die Europäerinnen holten sich alle Punkte am Nachmittag und führten vor den Einzeln mit 9:7. Frau gegen Frau hatten die USA am Sonntag dann klare Vorteile und setzten sich mit sieben von zwölf gewonnenen Einzeln mit 15,5:12,5 durch.

Solheim Cup muss Platz machen

Es war das erste Mal, dass der Solheim Cup im selben Modus wie der Ryder Cup ausgetragen wurde (vier Fourballs und Foursomes an den ersten beiden Tagen, zwölf Einzel am dritten Tag). Gleichzeitig musste man dem männlichen Pendant aber auch den Platz freimachen. Nach den Anschlägen vom elften September 2001 wechselte der Ryder Cup in die geraden Jahre. Dem Solheim Cup blieb nichts anderes übrig, als die ungeraden Jahre zu übernehmen.

Immer mit dabei, ob in geraden oder ungeraden Jahren, war Laura Davies. Keine Spielerin hat öfter am Solheim Cup teilgenommen (zwölfmal) oder mehr Matches (46) gespielt als die mittlerweile 51-jährige Engländerin. 2013 verpasste sie erstmals ein Turnier seit der Gründung 1990. Die erste deutsche Proette beim Kontinentalvergleich war übrigens Elisabth Esterl, die 2003 in drei Matches eineinhalb Punkte zu Europas Sieg beisteuerte. Öfter als einmal hat bisher keine deutsche Golferin am Solheim Cup teilgenommen.

Deutsche Proetten mit Erfolgsbilanz beim Solheim Cup

Doch Carin Koch sollte sich überlegen, die noch aktiven Caroline Masson oder Sandra Gal erneut zu nominieren, sollten sie sich nicht über die Ranglisten qualifizieren. Denn deutsche Proetten liefern eine solide Siegquote von drei zu eins. Von vier Golferinnen aus dem Land des Gastgebers 2015 gewannen drei das Turnier. Lediglich Bettina Hauert ging 2007 leer aus. Den ersten Sieg Europas in den USA erlebte Masson vor zwei Jahren als Spielerin mit. Die 25-Jährige gewann 2,5 von vier möglichen Punkten. Die USA hatten bereits 1996 ihr erstes Auswärtsspiel in Wales gewonnen.

Karsten Solheim – Mäzen, Gründer, Namensgeber

Überhaupt möglich gemacht hatte all diese Geschichten Karsten Solheim. Der Gründer des heute weltbekannten Schlägerherstellers Ping etablierte sich schon in den 1970er und 80er Jahren als Förderer des Golfsports in den USA. Er sponserte Universitätsteams und LPGA-Turniere, ehe ihm die Idee kam, dem Ryder Cup 1990 eine weibliche Kontrahentin zu geben.

Familie Solheim beim ersten Solheim Cup 1990. (Foto: Getty)

Karsten Solheim (re) mit Familie beim ersten Solheim Cup 1990. (Foto: Getty)

Der stetig wachsende Zuschauerzuspruch dürfte dem in Norwegen geborenen Solheim gefallen haben. Den bisher größten Erfolg des Kontinentalturniers erlebte er aber nicht mehr mit. Mit 88 Jahren verstarb der Mäzen und Cup-Gründer 2000 in Arizona. 2003 kamen zur achten Austragung des Solheim Cups an den drei Turniertagen über 100.000 Zuschauer ins schwedische Loddekopinge. Ein Rekord, den die Veranstalter in St. Leon-Rot zu brechen hoffen. Beim Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Köln durfte sich Carin Koch, Kapitänin des euroüäischen Teams, schon mal vor 75.000 Fans in der Allianz-Arena präsentieren.

Das Beste vom Solheim Cup 2013

Mehr zum Thema Solheim Cup 2015:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News