Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mickelson am Moving Day der PGA Championship von der Rolle

Für Phil Mickelson lief der Moving Day katastrophal. Der Amerikaner notierte im Oak Hill Country Club eine 78 (+8).

Fassungsloser Blick bei Phil Mickelson und seinem Caddie (Foto Getty). Lefty notierte am Moving Day der PGA Championship nur eine 78 (+8).

Er wurde vor der PGA Championship als einer der Favoriten gehandelt, doch spätestens mit seiner Leistung am Moving Day hat sich Phil Mickelson von allen Ambitionen verabschiedet. Der Sieger der British Open spielte am Moving Day eine 78 (+8) und findet sich damit fast am Ende des verbliebenen Teilnehmerfeldes wieder.

Phil Mickelson notiert Triplebogey an der 7

"Lefty" war sowohl auf der Front Nine als auch auf der Back Nine völlig von der Rolle - besonders an Loch 7. Dort notierte Phil Mickelson nach Ausflügen ins Rough und Fringe ein Triplebogey. Ähnlich lief es auf der 14, dort stand am Ende ein Doppelbogey auf seiner Scorekarte. Bei zwei Birdies und fünf Bogeys stand für Mickelson am Ende eine 78 (+8) zu Buche - der Moving Day also völlig verkorkst für den 43-Jährigen.

Verfolgt den Moving Day der PGA Championship im Livescoring. Alle Infos gibt es im Live-Report.


Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab