Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

PGA Championship Qualifikation – Die Kriterien

12. Aug 2015
Artikel teilen:

Wie bei allen Majors muss man sich auch für die PGA Championship qualifizieren. Eine Besonderheit: Es werden keine Amateure eingeladen.

Wie bei allen Majors muss man sich auch für die PGA Championship qualifizieren. Eine Besonderheit: Es sind in aller Regel keine Amateure zugelassen.

  • Alle ehemaligen PGA Champions sind automatisch für die aktuelle Saison qualifiziert.
  • Die Gewinner der vergangenen fünf US Open erhalten eine PGA Championship Qualifikation.
  • Die Gewinner der vergangenen fünf Masters erhalten eine PGA Championship Qualifikation.
  • Die Gewinner der vergangenen fünf British Open erhalten eine PGA Championship Qualifikation.
  • Der amtierende Senior PGA Champion darf auch versuchen, sich den PGA Championship Titel zu sichern.
  • Die besten 15 Teilnehmer der PGA Championship aus dem Vorjahr erhalten eine Zulassung für die aktuelle Saison.
  • Die besten 20 Teilnehmer der aktuellen PGA Professional National Championship erhalten ebenfalls eine Teilnahmeberechtigung.
  • Eine Zulassung zur PGA Championship erhalten auch die Top 70 der Geldrangliste der PGA Tour.
  • Die Mitglieder der jüngsten Ryder Cup Teams (USA und Europa) sind automatisch zur PGA Championship zugelassen, vorausgesetzt, sie sind eine Woche vor der PGA Championship in den Top 100 der offiziellen Golf-Weltrangliste (OWGR).
  • Gewinner eines PGA-Tour-Turniers im Zeitraum seit der letzten PGA Championship sind ebenfalls zugelassen.

PGA Championship Qualifikation: Restplatzvergabe

  • Freie Plätze werden über die nächstbesten Spieler der PGA-Geldrangliste besetzt.
  • Sollten dann noch Plätze frei sein, kann die PGA Spieler zur Teilnahme berechtigen, die die Kriterien der PGA Championship Qualifikation nicht erfüllt haben.

Mehr zum Thema PGA Championship:

Matthias Kiesinger

Matthias Kiesinger - Freier Autor für Golf Post

Matthias ist diplomierter Sportwissenschaftler. Er hat Schwächen bei Annäherungen, dafür kommt das Eisen 3 (teilweise) überraschend gut. Mit Bogey-Handicap ist noch viel Luft nach oben. Ziel: Single Handicap und einmal im Leben eine Par-Runde. Sein Golfvorbild ist Ivan Lendl.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Matthias Kiesinger

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News