Aktuell. Unabhängig. Nah.

Omega Masters: Deutsche Spieler mit Lichtblicken und Problemen in den Alpen

Während Florian Fritsch und Maximilian Kieffer einen guten Auftakt beim Omega European Masters erwischen, sieht es für andere Spieler eher dunkler aus.

Maximilian Kieffer ist führender Deutscher beim Omega European Masters und posierte im Vorfeld vor atemberaubender Kulisse. (Foto: Getty)
Maximilian Kieffer ist führender Deutscher beim Omega European Masters und posierte im Vorfeld vor atemberaubender Kulisse. (Foto: Getty)

Die erste Runde des Omega European Masters ist vorüber. Während das atemberaubende Panorama rund um den Golf Club Crans-sur-Sierre in den Schweizer Alpen Bernd Ritthammer anfangs noch sprachlos ließ, nutzten andere ihre Chance und zogen an ihm und Bernd Wiesberger vorbei.

Florian Fritsch ist führender Deutscher

Für Golfprofi Maximilian Kieffer hingegen war die erste Runde des Omega European Masters ein Erfolg. Nach drei Birdies liegt der aus Bergisch Gladbach stammende Profi bei zwei unter Par und führt damit das Feld der Deutschen bis kurz vor Schluss an, ehe Florian Fritsch das Zepter gegen Ende seiner Runde übernahm. Nach fünf Birdies wird er sich am morgigen Tag, ebenso wie sein Kollege Maximilian Kieffer, entspannt der zweiten Runde stellen können.

Marcel gibt Comeback auf seiner Back-Nine

Marcel Siem muss gleich auf seinem ersten Loch einen herben Rückschlag hinnehmen. Ein gespieltes Doppelbogey lag ihm schwer im Magen und so schnell erholte er sich nicht davon. Nach seiner Front-Nine lag Siem mittlerweile bei fünf Schlägen über Par. Doch auf seiner Back-Nine trumpfte der Deutsche nochmal richtig auf. Mit einer vierfachen-Birdie-Serie spielt er sich zurück ins Turnier-Geschehen. Bei fünf Schlägen über Par angekommen, spielte sich Siem auf einen Schlag über Par zurück und liegt somit auf den geteilten 82. Rang.


Alexander Knappe und Bernd Ritthammer mit einem rabenschwarzen Auftakt

Alexander Knappe fand auf dem sehr hügligen Crans-sur-Sierra GC nicht in seinen Rhythmus und verlor gleich zu Beginn viele Plätze. Der Deutsche hat wenig Akzente setzen können und stattdessen schlichen sich hier und da Doppelbogeys und ein Triplebogey ein. Derzeit liegt Knappe zehn Schläge über Par, wodurch er auf den 254. Rang landet.

Die Alpen haben wohl mächtig Eindruck auf Bernd Ritthammer gemacht. Er ließ sich bei der Anreise noch von seinem Landsmann Florian Fritsch mit geschlossenen Augen auf den Platz führen, als ihm kurz darauf ein „Pretty good“ entweicht. Doch scheinbar konnte er sich noch nicht richtig auf die Berge oder die knapp 1.500 Höhenmeter einstellen.



Schon der Start des Omega European Masters gestaltete sich holprig für Ritthammer: Zwei Bogeys am Anfang seiner Runde wurden durch ein Doppelbogey noch getoppt. Sieben Bogeys stehen zwei Birdies gegenüber, damit liegt der Profi mit sieben über Par weit hinter dem Feld zurück und wird dementsprechend morgen ordentlich zulegen müssen.

Bernd Wiesberger muss kämpfen

Für den Österreicher Bernd Wiesberger, der die Berge hingegen gewohnt sein sollte, ging die erste Runde ebenfalls fruchtlos zu Ende. Ohne groben Schnitzer konnte er zwar entspannt über den Platz marschieren, doch war es wohl ein bisschen zu entspannt und so ging es für ihn mit einem mäßigen Ergebnis von eins über Par für Heute zurück ins Clubhaus.

Die Spitze ist dich besetzt

Der Spanier Miguel-Angel Jimenez, der eine reibungslose Runde zum Auftakt erwischte, teilt sich die Führung bei sechs Schlägen unter Par gemeinsam mit Tyrrell Hatton sowie Scott Hend. Doch ein Sextett, bei fünf Schlägen unter Par liegend, sitzt den Führenden dicht im Nacken. Somit geht es am zweiten Tag keineswegs entspannt zu.



Daniel Im spielt ein Hole-in-One

Der Amerikaner Daniel Im spielte auf seinem achten Loch ein Hole-in-One und gab sich somit einen schnellen Schub in Richtung Führung. 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab