Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Jetzt auch Dustin Johnson – erste Olympia-Absage aus den USA

09. Jul 2016
Dustin Johnson ist um die Gesundheitsrisiken seiner Familie besorgt und sagt Olympia deshalb ab. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jason Day, Rory McIlroy und einige andere haben bereits abgesagt. Jetzt kehrt auch Weltranglistenzweiter Dustin Johnson den Olympischen Spielen den Rücken.

Ein weiterer herber Rückschlag für das olympische Golfturnier: Dustin Johnson gibt seine Absage an die Olympischen Spiele bekannt. Der Weltranglistenzweite begründete seine Entscheidung – wie viele vor ihm – mit der möglichen Gefahr, sich mit dem Zika-Virus zu infizieren. Noch vor dem WGC – Bridgestone Invitational schien Johnsons Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio sicher. Damals sagte er nach einem Treffen mit USA Golf, dass er mit den Spielen plane. Doch habe man sich dort fast ausschließlich über die allgemeine Sicherheit unterhalten, Zika habe im Hintergrund gestanden.

Erste Absage aus den USA

Mit Dustin Johnson sagte der erste US-Amerikaner seine Teilnahme an den Olympischen Spielen ab. Nach reichlichen Überlegungen, habe er sich gegen einen Start in Rio entschieden. Seine Familie ginge nun einmal vor: „Paulina und ich wollen in naher Zukunft noch weitere Kinder haben“, so der Vater des einjährigen Tatum. „Und ich denke, dass es unverantwortlich sein würde, mich, sie oder unsere Familie einem Risiko auszusetzen. Für mich und – noch viel wichtiger – für meine Familie ist es die richtige Entscheidung.“


Auch wenn Dustin Johnson sich als Sportler nichts größeres hätte vorstellen können, als sein Land bei den Olympischen Spielen zu vertreten, habe er sich zusammen mit seiner Familie und dem amerikanischen Olympia-Team schließlich gegen eine Teilnahme entschieden.

Patrick Reed profitiert von Absage

Einziger Profiteur von Dustin Johnsons Olympia-Absage ist Patrick Reed. Derzeit bestünde das amerikanische Team in Rio aus Jordan Spieth, Bubba Watson, Rickie Fowler und jetzt eben Patrick Reed. Dieser hatte vor kurzem noch gesagt, dass er definitiv teilnehmen würde, wenn er die Chance bekäme.

Dustin Johnsons Olympia-Absage im Wortlaut

Absagen an die Olympischen Spiele


Wer bleibt zu Hause? Absagen an die Olympischen Spiele

Mehr zum Thema Olympische Spiele 2016:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News