Aktuell. Unabhängig. Nah.

Neues Futter für Martin Kaymers Frustration

Kaymer hatte sich bei der US Open zuletzt enorm geärgert. Eine Besserung am Moving Day blieb jedoch aus, er notiert eine 77.

Das hat er sich anders vorgestellt: Martin Kaymer liegt bei der US Open 15 über Par. (Foto: Getty)

Martin Kaymer (+15) wollte am Freitagabend schon nach Hause fahren, als er sich bewusst wurde, dass er auf +8 gerutscht war. Und dann stellt sich heraus: In Merion gelten andere Gesetze; hier hat er den Cut auch mit +8 noch geschafft. Kaymers Frustration war so immens, dass er sich über die Verlängerung auf dem schweren Platz kaum freuen konnte. Kaymer ließ zum ersten Mal seit langem erkennen, dass er mit seinem Spiel nicht zufrieden ist, dass es nicht läuft, wie er und viele andere es sich wünschen. Direkt nach seiner Runde war Kaymer ziemlich ungehalten über diesen Zustand und empfand ihn wie "Kacke am Schläger".

Die ersten beiden Runden (76 / 72) stimmten ihn bereits sehr unzufrieden. Wie sich der Deutsche mit seiner 77 am Moving Day abfindet, wird sich erst noch herausstellen. Immerhin: Der Deutsche konnte drei Birdies auf einem Par 5, einem Par 4 und sogar auf einem Par 3 platzieren. Er liegt am Abend vor dem Finale mit 15 über Par auf dem geteilten 62. Platz.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab