Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Nach Trainerwechsel und Tourfinale: Klawitter zufrieden

06. Okt 2015
Moritz Klawitter (re.) mit Freund und Caddie Marcel Maurice Wilke beim Saisonfinale der Pro Golf Tour. (Foto: Moritz Klawitter)
Artikel teilen:

Moritz Klawitter hat eine bewegte Saison hinter sich. Sein Equipment- und Trainerwechsel trägt nun erste Früchte.

Hallo liebe Leserinnen und Leser der Golf Post!

Nachdem es im September das Interview von meinem Besuch bei der Golf Post gab, schreibe ich heute mal wieder in meinen TourBlog. Die Saison ist mittlerweile beendet und es wird etwas übersichtlicher. Hier kommt nun die Zeit für Dinge, für die man sonst zu wenig Zeit hat. Aber eins nach dem anderen.


Moritz Klawitter mit seinem neuen Trainer Mathias Haide aus Wuppertal. (Foto: M. Klawitter)

Moritz Klawitter mit seinem neuen Trainer Mathias Haide aus Wuppertal. (Foto: M. Klawitter)

Nach der Pause im Juli brauchte ich noch einige Zeit, um mich an die Materialveränderung zu gewöhnen. Positiv war in dieser Phase auch der Wechsel des Personal Trainers. „Matze“ aus Wuppertal bringt mich wirklich richtig auf Touren. Neben der Gewichtsreduzierung und Körperfettkontrolle bringt mich das Training mit ihm auch z.B. in den Bereichen Kraft und Ausdauer weiter. Die gute Zusammenarbeit macht sich wirklich nach und nach bemerkbar.

Neuer Trainer, bessere Ergebnisse

Die Ergebnisse im August lassen ja schon die tendenzielle Steigerung erkennen. Nach der Turnierpause im Sommer konnte ich an vielen Punkten arbeiten und mich verbessern. Das Spiel ist unterm Strich konstanter und sicherer geworden, auch wenn der Start in der ersten Runde immer wieder holperig bleibt. Aber diese Baustelle bekommen wir auch noch hin. Positiv bemerkbar macht sich auch die verbesserte Birdie-Quote, die mir immer besser hilft, die Schlagverluste auszugleichen. Aber hier arbeitet man natürlich auf jedem Niveau eigentlich immer dran.

Nach dem Preis des Hardenberg stand das Tourfinale der ProGolfTour in Adendorf an. Die Jahreszeit brachte morgens einige Nebelfelder auf den Platz, die wiederum für Verzögerungen sorgten. Trotz stabilen Spiels startete ich wieder recht durchwachsen mit einer 74 (+2). Die Schlagverluste basierten auf zwei ungünstigen Entscheidungen, die ich getroffen habe, aber das passiert. Die folgenden Runden konnte ich mit meinem befreundeten Caddy Marcel noch etwas besser absolvieren. Nach der 72er Par-Runde am zweiten Tag, lag ich in der Schlußrunde noch +1 für den Tag. Gut, dass ich mich mit einem Birdie auf der 18 noch auf Par zurückbringen konnte.

„Mit der Saison sehr zufrieden“

Moritz-Klawitter-915dSo kamen in Adendorf 218 Schläge (+2) zusammen, welches am Ende den geteilten 23. Rang bedeutete. Zurückblickend bin ich mit dieser Saison sehr zufrieden, weil ich mich sportlich und organisatorisch weiter entwickeln konnte. Nun folgen im Oktober neben den regelmäßigen Trainingseinheiten auch Termine, mit meinem Management ICG oder für die Jugendförderung eines Golfclubs im Saarland. Ebenso habe ich nunmehr noch mehr Zeit, mich mit der Planung 2016 zu beschäftigen.

Somit werde ich nun nicht mehr regelmäßig meinen TourBlog füllen können, aber natürlich melde ich mich bald wieder. Auf Facebook werde ich Euch natürlich weiter auf dem Laufenden halten.

Bis zum nächsten Mal und danke für Euer Interesse,

Liebe Grüße, Euer Mojo!


Moritz Klawitters Tourblog - Seine Tour in Bildern

Mehr zum Thema Golf-Stars:

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Eberhard Juhran

    Wie bekomme ich diesen schönen Golfball auf Ihrer Seite.Ich sammle Logobälle.Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Antworten

Schlagwörter: ,

Aktuelle News