Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Meijer LPGA Classic: Sandra Gal zwei Schläge hinter Führungsquintett

17. Jun 2016
Sandra Gal ist auf einem guten Weg bei der Meijer LPGA Classic. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ein Quintett führt das Feld bei der Meijer LPGA Classic an. Sandra Gal hält den Anschluss zur Spitze, während Caroline Masson um den Cut bangen muss.

Gleich fünf Proetten liegen bei der Meijer LPGA Classic mit sechs unter Par auf dem geteilten ersten Rang. Darunter auch die Titelverteidigerin Lexi Thompson. Die beiden deutschen Spielerinnen sind unterschiedlich in das Turnier gestartet. Sandra Gal erwischte eine starke Runde, Caroline Masson muss hingegen um den Cut bangen und sich am zweiten Tag deutlich steigern.

Sandra Gal bleibt fehlerfrei

Für Masson lief der Auftakt in die Meijer LPGA Classic alles andere als gut. Dabei sah es mit zwei Birdies in Folge auf ihren ersten drei Löchern zunächst nach einer erfolgsversprechenden Runde aus. Doch kurz darauf verlor Masson einen Schlag und startete dann sogar noch mit zwei Bogeys in Serie auf ihre zweiten Neun. Insgesamt kam sie nicht über einen Score von Even Par hinaus und liegt damit sechs Schläge hinter dem Führungsquintett. Auf dem geteilten 66. Rang liegt Caro Masson immerhin noch innerhalb der prognostizierten Cutgrenze, doch sollte die 27-Jährige ihre Leistung steigern, will sie es nicht allzu spannend machen.


Auf eine solide zurückblicken kann Sandra Gal. Die derzeit beste deutsche Golferin blieb bogeyfrei und spielte dazu auf der Front Nine vier Schlaggewinne heraus. Damit liegt sie nur zwei Schläge hinter den Führenden auf Rang T13. Auf der Back Nine hielt Gal dem Par dann die Treue und hat jetzt alle Chancen, sich noch weiter nach oben im Leaderboard zu spielen.

Knappes Rennen an der Spitze

Mit Sandra Gal liegen noch weitere sechs Proetten, darunter auch die Weltranglistenerste Lydia Ko, bei vier unter Par. Weitere sieben Golferinnen notierten am Ende eine -7 auf ihrer Scorekarte und sind damit in Schlagweite zur Spitze. Die Führung haben Carlota Ciganda, Laura Davies, Sei Young Kim, Paula Reto und Lexi Thompson inne. Der US-Amerikanerin Thompson liegt der Platz bei der Meijer LPGA Classic wohl. Nach ihrer Runde gab sie sich selbstbewusst: „Ich würde schon sagen, dass ich großes Selbstvertrauen habe. Ich habe eine Menge gute Erinnerungen vom letzten Jahr.“ Derzeit sieht es nicht schlecht aus für ihre Titelverteidigung.

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News