Matthew Fitzpatrick mit bunter Mischung zum Sieg - der Blick ins Bag
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Matthew Fitzpatrick mit bunter Mischung zum Sieg – der Blick ins Bag

Matthew Fitzpatrick holt beim Omega European Masters seinen vierten Sieg und experimentiert bei der Hardware mit diversen Herstellern.

Matthew Fitzpatrick im Gespräch mit seinem Caddy. Die Strategie ging auf. (Foto: Getty)
Matthew Fitzpatrick im Gespräch mit seinem Caddy. Die Strategie ging auf. (Foto: Getty)

In einem spannenden Play-Off sicherte sich Matthew Fitzpatrick den Sieg in den Bergen der Schweiz. Ein Blick in sein Bag lässt schnell erkennen, dass der 23-jährige sich noch nicht an einen Hersteller gebunden hat. Dadurch kann er in jeder Saison alle Neuheiten testen und sich seine Lieblingskomposition zusammenstellen. Lediglich einen Vertrag von Under Armour für Textilien und Schuhe hat Matthew Fitzpatrick unterschrieben.

Driver aus dem Hause TaylorMade

Der TaylorMade M2 Driver konnte auch den Free-Agent überzeugen. Mit verbesserter Akustik und weiteren technologischen Neuheiten konnte TaylorMade viele Spieler überzeugen, die das Vertrauen in den Schläger mit Turniersiegen zurückgeben.

Ping G400 als Fairwayholz

Die besonders flache Sohle des Ping G400 spricht auch Matthew Fitzpatrick an, der sich bei seinem einzigen Fairwayholz für das aktuelle Modell von Ping entschieden hat. Da er ohne Hybrid spielt, bildet das Holz die nahtlose Ergänzung zu seinen langen Eisen.

Vertrauen auf Ping-Eisen

Im Bag des Briten gibt es zwei verschiedene Eisen-Modelle. Die langen Eisen (#3, #4 und #5) sind die Ping i25, während er bei den Eisen #6 bis Pitching Wedge auf die Ping S55 setzt. Der Unterschied zwischen den Eisen ist, dass die längeren Eisen mehr Fehlerverzeihung und Toleranz bieten, derweil überzeugen die kurzen Eisen mit mehr Kontrolle.



Vokey Wedges für das kurze Spiel

Drei Wedges konnten den Weg in die Tasche des jungen Briten finden. Das 50° Wedge ist aus der SM6-Serie während seine 54° und 58° Wedges noch aus der älteren SM5-Serie stammen.

Yes! - Matthew Fitzpatrick sagt ja zu seinem Putter

Der Putter, den Matthew Fitzpatrick spielt ist der Yes! C Groove Tracey II Putter. Besonders in der Finalrunde ließ er den Briten nie im Stich und somit konnte sich Matthew Fitzpatrick zum vierten Mal zum Champion krönen lassen.

Mit dem Pro V1x zum Sieg

Der meistgespielte Ball auf den Profitouren der Welt findet auch den Weg in das Bag von Matthew Fitzpatrick. Im zwei Jahres-Rythmus veröffentlicht Titleist eine aktuelle Version des Balles - Fitzpatrick vertraut bereits seit vielen Jahren auf den Ball.

Das Equipment von Matthew Fitzpatrick:

Equipment Modell
Ball Titleist, Pro V1x
Driver TaylorMade, M2 Driver
Fairwayholz 3 Ping, G400 Fairwayholz
Eisen 3, 4 und 5 Ping, i25 Eisen
Eisen 6 bis PW Ping, S55 Eisen
Gap Wedge Titleist, Vockey Wedge SM 6 (50°)
Sand Wedge Titleist, Vockey Wedge SM 5 (54°)
Lob Wedge Titleist, Vockey Wedge SM 5 (58°)
Putter Yes!, C Groove Tracey II Putter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab