Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Wochenvorschau: Kaymer bei Lieblingsturnier in Schottland

Autor:

28. Sep 2015
Martin Kaymer (li.), Horst Kaymer, Martins Vater (Mitte) und Bruder Philipp Kaymer zusammen beider Alfred Dunhill Links Championship in St. Andrews. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach dem FedExCup-Finale geht die Aufmerksamkeit diese Woche nach St. Andrews zur Alfred Dunhill Links Championship.

Die Profis der PGA Tour pausieren nach dem ereignisreichen Finale des FedExCups, auf den anderen Touren ist dafür einiges los. Bei der Alfred Dunhill Links Championship spielen Profis mit bekannten Amateuren zusammen, zeitgleich hat Marcel Siem die letzte Chance, die PGA-Tourkarte für die nächste Saison zu ergattern. Auch auf der Challenge Tour geht es am Wochenende weiter.

Vier Tage, drei Plätze: Die Alfred Dunhill Links Championship

Die European Tour ist diese Woche in Schottland stationiert. Nach der Porsche European Open folgt eines der interessantesten Turniere des professionellen Golfsports: Die Alfred Dunhill Links Championship. Das Turnier findet an den ersten drei Tagen auf drei verschiedenen Plätzen in Schottland statt und besteht aus zwei Teilen: Dem regulären Turnier der Profis und einem Teamevent, bei dem je ein Profi mit einem prominenten Amateurgolfer zusammenspielt. Letztes Jahr spielte Marcel Siem beispielsweise zusammen mit Michael Ballack, der auch dieses Jahr wieder dabei sein wird. Weitere bekannte Amateure sind dieses Jahr unter anderem Luis Figo, Hugh Grant und Ronan Keating. Als deutsche Spieler sind Martin Kaymer, Maximilian Kieffer, Moritz Lampert und Florian Fritsch am Start. Damit alle Spieler in den Genuss kommen, alle drei Plätze einmal zu spielen, ist der Cut erst nach dem dritten Tag. Am Finaltag wird dann noch einmal in St. Andrews gespielt.


European Tour: Alfred Dunhill Links Championship

European Tour in Schottland Alfred Dunhill Links Championship
Platz Old Course St. Andrews, Carnoustie und Kingsbarns, United Kingdom, Scotland
Preisgeld Preisgeldpool: 5.000.000 Dollar
Titelverteidiger Oliver Wilson, Zweitplatzierte: Richie Ramsay, Rory Mcllroy, Tommy Fleetwood
Headliner Bernd Wiesberger, Ernie Els, Darren Clarke, Jamie Donaldson
Deutsche Starter Martin Kaymer, Maximilian Kieffer, Moritz Lampert, Florian Fritsch

Letzte Chance für Marcel Siem

Marcel Siem hat an diesem Wochenende die letzte Chance, die begehrte PGA-Tourkarte für 2016 zu ergattern. Nach dem FedExCup-Finale steht jetzt das Finale der Web.com Tour an und für einige Profis ist dies noch die einzige Möglichkeit, sich die Berechtigung für die PGA Tour nächstes Jahr zu sichern. Marcel Siem hat bei den drei letzten Turnieren jeweils den Cut verpasst und muss jetzt noch einmal alles geben, um unter die Top 25 zu kommen.

Web.com Tour: Tour Championship

Web.com Tour in den USA Tour Championship
Platz TPC Sawgrass-Dye’s Valley, Ponte Vedra Beach, Florida, Par 72, 6276 Meter
Preisgeld Preisgeldpool: 1.000.000 US-Dollar
Titelverteidiger Derek Falthauer, Zweitplatzierter: Zachary Blair
Deutsche Starter Marcel Siem

Deutsches Quartett bei der Challenge Tour in Italien

Bei der EMC Challenge Open  in Italien geht ein deutsches Quartett an den Start. Dominic Foos, Sebastian Heisele, Maximilian Röhrig und Marcel Schneider wollen in der zweiten europäischen Liga ordentlich Punkte im Road to Oman sammeln. Nach einer Pause nach der Kazakhstan Open Anfang September geht es für die Golfer darum, unter die Top 45 zu gelangen und damit beim Finale teilnehmen zu dürfen. Bisher wäre nur Dominic Foos qualifiziert, der beim letzten Turnier jedoch den Cut verpasste. Marcel Schneider liegt derzeit auf dem 47. Rang und müsste noch zwei Plätze gut machen.

Challenge Tour: EMC Challenge Open

Challenge Tour in Italien EMC Challenge Open
Platz Olgiata GC, Rom, Italien, Par 71, 6916 Meter
Preisgeld Preisgeldpool: 180.000 Euro
Titelverteidiger Ricardo Gouveia, Zweitplatzierter: Florian Fritsch
Deutsche Starter Dominic Foos, Sebastian Heisele, Maximilian Röhrig, Marcel Schneider

Mehr zum Thema Golf-Lotse:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News