Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Marcel Siem startet turbulent ins Omega European Masters

Autor:

04. Sep 2014
Marcel Siem landete trotz fünf Birdies nach seiner Runde bei einem Score von +4. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Gleich fünf deutsche Spieler starten beim Turnier in der Schweiz. Drei haben den Auftakt hinter sich – mit unterschiedlichem Erfolg.

Eine Runde als Berg- und Talfahrt zu beschreiben, wäre beim Omega European Masters in Crans Montana eine naheligende Umschreibung, denn das Turnier wird auf gut 1.500 Metern Höhe ausgtragen. Doch für das, was Marcel Siem auf seiner Auftaktrunde veranstaltete, reicht die Metapher nicht aus.

Marcel Siem: 6 Pars, 5 Birdies, 7 Bogeys

Auf der Back Nine startend, machte Siem mit zwei Pars auf den ersten beiden Löchern den Eindruck, solide ins Turnier zu starten. Doch ab Loch drei sammelte der 34-jährige Bogey um Bogey. Auf den Bahnen drei bis sieben kassierte er fünf Schlagverluste – inklusive Doppelbogey, bei nur einem Par. Scheinbar ging es von da an nur noch darum, die Runde irgendwie zu retten.  Nach vier Birdies hatte er seinen Score nach 14 Bahnen zumindest wieder auf +1 nach unten korrigiert und war scheinbar auf einem guten Weg. Scheinbar! Denn promt setzte es das nächste Doppelbogey. Auf den letzten Löchern folgten Birdie-Bogey-Bogey. Bei +4 liegt Siem momentan am Ende des Feldes und muss schon nach dem ersten Tag um den Cut bangen.


Tourneuling mit ansprechender Auftaktrunde

Besser als Siem machten es zwei andere Deutsche, allen voran Moritz Lampert. Der European-Tour-Neuling liegt nach drei Schlaggewinnen bei zwei -verlusten bei -1 vorerst in den Top-30. Ärgerlich war vorallem sein Bogey auf der 17, das eine bessere Platzierung beim Omega European Masters verhinderte. Max Kieffer hatte sich nach drei Löchern einen Score von -1 erarbeitet und konservierte diesen mit zehn aufeinanderfolgenden Pars. Nach Doppelbogey auf der 14 und einem weiteren Bogey auf Bahn 17 fiel er zurück und liegt bei +1 momentan auf Rang 95.

Am Nachmittag greifen mit Neuprofi Dominic Foos und Sven Strüver, Sieger des Omega European Masters von 1998, zwei weiter deutsche Spieler ins Turniergeschehen ein.

Das Turnier ist noch in vollem Gange. Daher sind alle angegebenen Platzierungen vorläufig und könn sich noch ändern.

Das Leaderboard des Omega European Masters

Verfolgen sie die Ergebnisse der deutschen Spieler im Livescoring.

Mehr zum Thema European Tour:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News