Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Gold, Silber, Bronze – Die Medaillen der Olympischen Spiele 2016

16. Jun 2016
Diese Medaillen werden bei den Olympischen Spielen 2016 auch an die drei besten Golfer und Golferinnen gehen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Medaillen der Olympischen Spiele 2016 wurden enthüllt. Zum ersten Mal seit 112 Jahren werden sie auch wieder Golfern verliehen.

In Rio de Janeiro enthüllte das Internationale Olympische Komitee die Medaillen für die Olympischen Spiele 2016. Zum ersten Mal seit 1904 werden auch die Golfer um Bronze, Silber und Golf mitkämpfen.

Rückseite der Olympischen Medaillen 2016. (Foto: Getty)

Rückseite der Olympischen Medaillen 2016. (Foto: Getty)


Auf der Vorderseite der Medaille ranken sich Lorbeerblätter um das Logo der Olympischen Spiele in Rio, auf der Rückseite ist traditionell Nike abgebildet, die griechische Göttin des Sieges, mit der Akropolis und dem Panathinaiko Stadion, dem Olympiastadion der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit, im Hintergrund.

Überbleibsel der Olympischen Spiele 1904

Es ist 112 Jahre her, dass ein Golfer eine Olympische Medaille verliehen bekam. Erst vor kurzem sind verschollen geglaubte Medaillen der Olympischen Spiele 1904 wieder gefunden worden. Die Medaillen wurden dem ehemaligen US Amateur Champion H. Chandler Egan verliehen. Er erhielt eine Silbermedaille im Einzelwettbewerb und eine Goldmedaille im Teamwettbewerb. Während der Verbleib mindestens einer weiteren Goldmedaille des Teamwettbewerbs von 1904 bekannt ist, ist die Silbermedaille die einzige Medaille des Einzelwettkampfes, deren Existenz noch bekannt ist. Die Goldmedaille, die an den Kanadier George S. Lyon ging und die beiden Bronzemedaillen der Amerikaner Burt McKinnie und Frank Newton gelten als verloren.

Die Silbermedaille aber wurde im Herbst 2015 im Haus von Egans verstorbener Tochter Eleanor gefunden. Nach dem Tod des Olympiasiegers schickte dessen zweite Frau einige persönlichen Gegenstände an Eleanor Egan. Diese bewahrte die Medaillen zusammen mit Fotos, Scorekarten und Briefen ihres Vaters auf. 70 Jahre verbrachten die Medaillen ungestört zwischen anderen Turniermedaillen und sind in einwandfreiem Zustand.

Vergessene Geschichte

„Meine Mutter hat einfach vergessen, dass sie diese Dinge hatte“, sagte Morris Everett, Enkel von Chandler Egan. „Ich kann es nicht fassen, dass all diese Geschichte die ganze Zeit einfach hier war.“ Everett lies die Medaillen für 350.000 Dollar versichern, „aber ich weiß nicht, was sie wirklich wert sind, weil niemand sonst so etwas hat.“

Chandler Egans olympische Medaillen werden während der US Open im Oakmont Country Club ausgestellt und ab dem 23. Juni in der World Golf Hall of Fame zu sehen sein, im Rahmen einer Ausstellung zum Thema Golf bei Olympia. Diese wird nach den Olympischen Spielen in Rio auch aktuelle Artefakte beinhalten.

Mehr zum Thema Olympische Spiele 2016:

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News