Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Freie Platzwahl mit der Alpe-Adria-Golf Card 2014

Autor:

30. Apr 2014
Mit der Alpe Adria Card haben Sie die Möglichkeit verschiedene Plätze zu spielen. (Foto: Alpe Adria Golf)
Artikel teilen:

Ein Golf-Urlaub in Kärnten ist Abwechslung pur. Mit der neuen Alpe-Adria-Golf Card spielen Sie auf 20 Plätzen und zahlen nur die Karte.

Die Alpe-Adria-Golf Card ermöglicht dem Spieler für einen einmaligen Kaufpreis eine bestimmte Anzahl an Runden auf den schönsten Golfplätzen der Region zu spielen.

Golfen im Dreiländereck

Golf von der Südseite der Alpen bis an die Adria: Mit der Alpe-Adria-Golf Card brauchen sich Liebhaber des kleinen weißen Balles um nichts mehr zu kümmern, außer um ihr Handicap. Die Karte sorgt für unbeschwerte Sonnenstunden auf den Fairways und Greens der 20 schönsten Golfanlagen in Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien. Zwischen drei und fünf Greenfees können flexibel auf den Golfanlagen der drei Ländern abgespielt werden. Die kürzlich eingeführte Alpe-Adria-Golf Card sorgt dabei für einen einheitlichen Preis und hohe Flexibilität. Die faszinierende Natur in den drei Ländern und die facettenreiche, köstliche Alpe Adria Küche machen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Erhältlich ist die Card bei allen teilnehmenden Golfanlagen bzw. in den Golf-Partnerhotels in Kärnten.


Besonderes Highlight – Herbstaktion 2 für 1

Ab Oktober wird nur noch im Doppelpack gespielt*. Jetzt ist es dem Besitzer der Karte erlaubt eine Begleitperson mitzubringen, die dann kein Greenfee zahlen muss und so ebenfalls von der Karte profitiert. Sollten in einer Saison nicht alle Runden verbraucht sein, ist das auch kein Problem, da die Alpe Adria Golf Card noch bis zum Ende der folgenden Saison gültig ist.

* ab 10. Oktober 2014 bis Saisonende auf allen teilnehmenden Golfanlagen, ausgenommen KGC Dellach, Bled, Udine, Grado, Lignano. Alle anderen Aktionen sind während der 2 für 1 Herbstaktion ausgeschlossen.

Die Kärntner Golfplätze im Überblick:

GC Klagenfurt-Seltenheim: Der Platz vereint Charakteristika eines klassisch schottischen Links-Kurses mit Fairways und Greens im American-Style, wobei das Wasser permanent eine Rolle spielt. Am 9-Loch Romantikkurs, der durch Waldgebiet führt, sind Hunde an der Leine erlaubt.

GC Velden-Köstenberg: Nur zehn Minuten vom Wörthersee entfernt, befindet sich auf 700 Meter Seehöhe der Golfplatz Velden-Köstenberg. Breite Spielbahnen wechseln sich mit taktisch zu spielenden Bahnen ab und fordern auch erfahrene Golfer heraus.

Golfanlage Moosburg Pörtschach: Die in einer Parklandschaft gelegene Anlage besteht aus einem 18-Loch-Platz (Par 72), einer 9-Loch-Anlage (Par 35) und einer angeschlossenen Golfakademie.

Golfclub Schloss Finkenstein: Golfer genießen breite, einladende Fairways und große Grüns. Der faire Platz mit 6 Teichen bietet ein angenehmes Spiel ohne größere Höhenunterschiede.

Golfanlage Millstätter See: Umrahmt von einer traumhaften Landschaft bietet der auf einem Hochplateau liegende Platz atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Berg- und Seenwelt. Und zwar egal, ob man sich auf der 18-Loch-Golfanlage, auf der Driving Range oder beim Clubhaus befindet.

Golfpark Klopeinersee – Südkärnten: Die vielen Sonnenstunden und das milde Klima bringen schlagkräftige Vorteile. Die Golfsaison dauert hier bis in den November und zeichnet sich durch seine großzügigen, sanft welligen bis hügeligen Fairways (Par 72) aus.

Golfanlage Kaiserburg Bad Kleinkirchheim: Der auf 60 ha errichtete und ins Bad Kleinkirchheimer Tal gezirkelte 18-Loch-Championplatz „Kaiserburg“ bietet so ziemlich alles, was das Golferherz begehrt. Einen lang gestreckten, anspruchsvollen und sportlicher Platz bei hügeligen 6006 Metern.

Jacques Lemans Golfclub St. Veit – Längsee: Der Platz präsentiert sich als erlebnisreicher, spannender Golfcourse. Durch seine Einbettung und die Nähe zum Längsee bietet dieser 18-Loch Platz sowohl dem Anfänger wie auch dem Spitzenkönner Erlebnisgolf pur.

Golfclub Gailtalgolf Kärnten: In der Ortschaft Waidegg, die auf der Sonnenseite des Gailtals liegt, finden Golfer aller Handicapklassen ein Gesamtgelände von über 70 Hektar vor. Die breit angelegten und zumeist flachen Fairways und Greens erlauben es allen Spielern, einen guten Score zu erzielen.

Golfanlage Dellach: Dieser 1927 gegründete Platz ist der traditionsreichste in Kärnten. Der Standard der 18-Loch-Anlage ist hoch, anspruchsvolle Fairways ziehen sich durch die Stille der Dellacher Wälder und bieten romantische Ausblicke auf den Wörthersee.

Weitere Informationen finden Sie unter Alpe Adria Golf.

Mehr zum Thema Ratgeber Reisen:

Kathrin Ivenz

Kathrin Ivenz - Redakteurin bei Golf Post

Bunker sind ihre absoluten Feinde und auch das kurze Spiel macht ihr immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Das Single-Handicap muss daher noch warten. Der Golfclub Am Alten Fliess ist ihr Heimatclub und irgendwann wird sie auch dort aus jeglichen Bunkern die schönsten Bälle herauszaubern.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Kathrin Ivenz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News