Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Rory McIlroy lässt Federn am Moving Day, rettet sich aber noch

Auf der European Tour geht es bei der BMW PGA Championship in Runde 3. Alle erwarteten einen Durchmarsch von Rory McIlroy, doch dem ist nicht so.

Rory McIlroy erwischt einen schlechten Start, hält sich aber schließlich doch noch an der Spitze. (Foto: Getty)
Rory McIlroy erwischt einen schlechten Start, hält sich aber schließlich doch noch an der Spitze. (Foto: Getty)

Beim Moving Day gingen alle zunächst von einer "Rory Show" aus, denn am zweiten Tag zeigte der Nordire beeindruckendes Golf und schien unmöglich aufzuhalten zu sein, doch der Moving Day hatte es in sich. Das Wetter war nicht ganz wie es vorhergesagt war, auf den sozialen Medien sah man einen Ian Poulter der ganz leicht verärgert über den unvorhergesehen Regen war. Abgesehen davon machte vor allem der Wind den Spielern der BMW PGA Championship zu schaffen. Und so wurde es doch noch ein spannender Tag auf der European Tour mit viel Konkurrenz und eindeutig keiner "One Man Show".

Maximilian Kieffer ist der einzige deutsche Spieler der noch im Turnier ist. Gestartet vom geteilten 30. Rang ging es für ihn in den Moving Day bei dem auch er sichtlich Probleme mit den Konditionen hatte. Ein Sprung in die Top 20 gelang ihm dabei nicht, aber ein gutes Ende hatte der Tag für den Hubbelrather dennoch parat.

Maximilian Kieffer fällt etwas zurück, beendet seine Runde aber gut

Anhand vieler Scores der im Felde verbliebenen war zu sehen, dass es an Tag 3 nicht einfach war und auch Maximilian Kieffer hatte seine Probleme ins Spiel zu finden. Dabei ging es für ihn direkt an Loch 3 mit einem Negativerlebnis los. An dem 425 Meter langem Par 4 musste er gleich ein Doppelbogey in Kauf nehmen, welches er auf den Back Nine auch nicht ausgleichen konnte. Nach seinem Birdie an Loch 7, folgte direkt ein Bogey und so ging er mit +2 auf die hinteren Neun des Wentworth Golf Clubs.

Auf der Back Nine konnte Kieffer zwar auch keinen Schlag mehr gut machen, gleichte aber zumindest ein Bogey der zweiten Neun mit einem Birdie zum Abschluss an Loch 18 aus. Mit einem positiven Finish konnte sich Maximilian Kieffer somit ins Clubhaus bringen, verliert nach Runde drei aber gut zehn Plätze und startet am Finaltag vom geteilten 40. Rang ins Geschehen.

Spannung auf der European Tour: Rory McIlroy zieht nicht davon

Auf der European Tour ging es am Moving Day an der Spitze drunter und drüber. Der führende Rory McIlroy lag nach sechs Löchern bereits bei +3 für die Runde, vor allem wegen eines Doppelbogeys an Loch 6. Was dem Franzosen Sebastien Gros die Chance gab anzugreifen und zwischenzeitlich die Führung zu übernehmen. Doch "Rors" kämpfte sich noch Mal zurück, während Gros mit drei gespielten Bogeys auf der Back Nine sich wieder von der Führung verabschiedete.

Francesco Molinari schnappt sich die alleinige Führung

Francesco Molinari nutzte das zwischenzeitliche schwächeln des Nordiren ebenfalls aus und gab Gas, um sich an der Spitze zu etablieren. An Loch 14 dann lochte er einen starken Chip, der ihm die alleinige Führung für eine geringe Zeit verschaffte, Rory spielte dann aber an Loch 12 ein Birdie und zog wieder gleich mit dem Italiener.

Für Molinari sollte der Chip-In nicht das letzte Birdie sein und mit den Birdie an Loch 16 und 17 zog er dann schließlich mit zwei Schlägen an McIlroy vorbei. Wobei er an Loch 18, trotz eines Wasserballs, das Par retten konnte. Molinari liegt somit nach drei gespielten Runden bei -13.

Rory McIlroy macht es zum Ende noch Mal spannend

An Loch 17 konnte sich McIlroy dann wieder auf einen Schlag zurückkämpfen und voller Hoffnung ging es an Loch 18, doch der Abschlag ging links in die Zuschauermenge und traf dabei eine Frau am Kopf. Der ging es glücklicherweise gut, genauso wie der Dame, die er beim Rettungschlag an Loch 6 an der Hand traf. Den zweiten Schlag legte er dann kurz vor das Wasser und spielte schließlich das Birdie.


Somit gehen Rory McIlroy und Francesco Molinari zusammen in den Finaltag und kämpfen morgen im letzten Flight um den Titel der BMW PGA Championship. Sie beide liegen bei -13 und haben vier Schläge Vorsprung auf die nächsten Verfolger.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Gewinnen Sie die perfekte Auszeit inkl. unlimited Golf im DAS LUDWIG

Gewinnen Sie zwei Übernachtungen im DAS LUDWIG Fit.Vital.Aktiv.Hotel für zwei Erwachsene inkl. Halbpension und einmal Golf-unlimited-Greenfee pro Person. Jetzt Gewinnspielfrage beantworten und Urlaub machen.

Gaming, Burger & Fun - Dein Golf-Erlebnis in der Golf Lounge Hamburg

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg. Jetzt mitmachen!

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Rajiv Nehring

Rajiv studiert Wirtschaftswissenschaften und Druck- und Medientechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit Mitte 2017 arbeitet er für Golf Post in der Redaktion. Seit dem zehnten Lebensjahr steht er bereits mit dem Schläger auf dem Platz und ist seit 2008 Mitglied im Golfclub Bergisch Land.

Alle Artikel von Rajiv Nehring

Aktuelle Deals der Woche