Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Lydia Ko: Zehnter Sieg und wieder Weltranglistenspitze

Autor:

25. Okt 2015
Lydia Ko sichert sich bei der LPGA Taiwan Championship ihren fünften Saisonsieg.. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Rekord um Rekord, Sieg um Sieg: Lydia Ko drückt auch der LPGA Taiwan Championship ihren Stempel auf. Gal und Masson nur Mittelmaß.

Lydia Ko setzt ihre beeindruckende Serie fort und gewinnt mit der LPGA Taiwan Championship ihr drittes Turnier im sechsten Start. Sandra Gal und Caroline Masson müssen sich mit Platzierungen im Mittelfeld zufrieden geben.

Die erst 18 Jahre alte Siegerin kassierte für ihren fünften Saisonsieg 300.000 US-Dollar Preisgeld. Mit ihrer 65er Finalrunde (-7) erzielte sie nicht nur das beste Ergebnis des Tages, sondern vergrößerte ihren Vorsprung auf die Zweitplatzierten, So Yeon Ryu und Eun-Hee Ji, auch auf ganze neun Schläge. Dank ihres Erfolges wird die Neuseeländerin ab Montag auch wieder als Nummer eins der Welt geführt werden. Bereits im Februar hatte sie als jüngste Spielerin aller Zeiten (17 Jahre, 9 Monate, 9 tage) die Spitze der Weltrangliste übernommen und diese Position 19 Wochen lang verteidigt.


Lydia Ko: Kein Sieg ohne neuen Rekord

Die neuerliche Eroberung der Spitzenposition sieht Ko als Lohn für ihr „konstant gutes Spiel in den letzten Wochen“, wie sie bei der Pokalübergabe freudig sagte. Nun wolle sie den Erfolg mit ihrer Familie feiern.
Natürlich kam Ko auch bei ihrem zehnten Sieg auf der LPGA Tour nicht ohne Rekorde aus. Nie zuvor hat eine Spielerin so viele Siege in so zartem Alter gefeiert. Die alte Bestmarke hielt Nancy Lopez, die ihren zehnten Erfolg mit 22 Jahren sicherte. Ko traf die mittlerwile 58-jährige US-Amerikanerin kürzlich und bezeichnete es nach der LPGA Taiwan Championship als „große Ehre“, den Rekord gebrochen zu haben.

Gal und Masson bleiben im Mittelfeld stecken

Von Rekorden weit entfernt waren in dieser Turnierwoche die beiden deutschen Teilnehmerinnen Caroline Masson und Sandra Gal. Erstere zeigt zwar vier konstante Runden (74/72/72/73), doch hatte mit dem Ausgang der LPGA Taiwan Championship nie etwas zu tun. Am Ende steht Rang T37 für die 26-Jährige. Gal schien nur kurz in die Entscheidung um den Titel eingreifen zu können. Nach der ersten Runde lag die 30-Jährige nur zwei Schläge hinter der Spitze. Eine 79 am Freitag machte dann aber alle Hoffnung auf ihren zweiten LPGA-Tour-Sieg zunichte. Die Düsseldorferin schloss die LPGA Taiwan Championship mit einer 73 auf dem 46. Rang ab.

Die Highlights der Finalrunde

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News