Aktuell. Unabhängig. Nah.

Dustin Johnson mit TaylorMade an die Spitze des FedExCups

Unser Blick ins Bag verrät, welches Equipment Dustin Johnson zu seinem Sieg bei der The Northern Trust verholfen hat. 

Dustin Johnson griff bei der Northern Trust fast immer zum richtigen Schläger. (Foto: Getty)
Dustin Johnson griff bei der Northern Trust fast immer zum richtigen Schläger. (Foto: Getty)

Treue zur Marke TaylorMade ist der Leitsatz im Bag von Dustin Johnson. Die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste konnte sich mit diesem Erfolg bereits den vierten Sieg in dieser Saison sichern.

Dustin Johnson drived sich zum Sieg

Ein bekanntes Erfolgsgeheimnis seiner Spielstärke liegt in der Länge seiner Abschläge. Mit dem M1-Driver von TaylorMade konnte er durchschnittlich 288 Meter weit schlagen. Im Stechen glänzte Dustin wieder einmal mit einem spektakulären Drive:

Hölzer aus dem Hause TaylorMade

Gleich zwei M1 TaylorMade Hölzer finden den Weg in die Tasche von Dustin Johnson. Mit 17° und 19° besteht vergleichsweise wenig Loftunterschied zwischen diesen beiden Schlägern. Sein 17° Holz nimmt er häufiger als Sicherheitsschläger anstelle seines Drivers, wohingegen das 19° Holz ihn lange Par-5 Löcher hoch anspielen lässt.

Noch kein Wechsel auf neue Eisen

Die kürzlich veröffentlichten P730 Blades, die eigens mit Dustin Johnson und weiteren Tour-Pros entwickelt wurden, kamen noch nicht zu ihrem ersten Einsatz nach dem großen Release.

Zur Zeit vertraut der 33-Jährige auf die TaylorMade Tour Preferred MB 2014 Eisen. Das Eisen #3 bis zum Pitching Wedge sind in Gebrauch.



Lediglich zwei Wedges in Gebrauch

Der Trend geht immer mehr zu vier Wedges auf den Profitouren, da Pitching Wedges immer häufiger als richtiges Wedge die Eisen ersetzen. Der Weltranglistenerste hingegen räumt nur zwei Wedges Platz in seinem Bag ein. Die TaylorMade Milled Grind spielt Dustin Johnson in den Loftvariationen 52° und 60°.

Mit dem Putter zum Sieg

Um das Stechen zu forcieren lochte Dustin Johnson einen außergewöhnlichen Putt mit dem TaylorMade TP Collection Juno Putter. Dieser half ihm in brenzligen Situationen häufiger aus und er konnte wichtige Putts lochen.

TaylorMade TP5x Ball als Waffe

Der einzige Part, der bei jedem Schlag beteiligt ist, ist der Golfball. Hier vertraut der Amerikaner, wie auch immer mehr Spieler, auf den TaylorMade TP5x.

Das Equipment des Siegers:

Equipment Modell
Ball TaylorMade, TP5x
Driver TaylorMade, M1 Driver (11°)
Fairwayholz 3 TaylorMade, M1 Fairwayholz (17°)
Fairwayholz 5 TaylorMade, M1 Fairwayholz (19°)
Eisen 3-PW TaylorMade, Tour Preferred MB 2014
Gap Wedge TaylorMade, Milled Grind (52°)
Lob Wedge TaylorMade, Milled Grind (60°)
Putter TaylorMade, TP Collection Juno

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab