Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Ian Poulter und Adam Scott mit guten Starts bei Arnold Palmer

19. Mrz 2015
Ian Poulter (li.) und Adam Scott haben gut lachen: In der Auftaktrunde des Arnold Palmer Invitational haben sich beide ins Top-Ten-Feld gespielt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ian Poulter und Adam Scott spielen sich in der Auftaktrunde in die Top Ten. Bernd Wiesberger liegt auf einem geteilten 85. Platz.

Das Arnold Palmer Invitational ist angebrochen – und mit ihm eine der letzten Chancen für so manchen Spieler, sich noch einen der begehrten Plätze im Starterfeld für das nahende Masters zu ergattern. Hervorragend in das Turnier startete Morgan Hoffmann, der sich mit 66 Schlägen an die Spitze des Tableaus spielte und mit 6 unter Par das Feld nach dem ersten Tag anführt. Hinter Hoffmann folgen gleich fünf Spieler: Jason Kokrak,  Kevin Na, Ken Duke, John Peterson und Ian Poulter (alle -5). Der Österreicher Bernd Wiesberger begann das Turnier mit einer 73er Runde und liegt bei 1 über Par auf einem geteilten 85. Rang.

Bernd Wiesberger nimmt die Herausforderung an

Nachdem sich Bernd Wiesberger mit seinen vier aufeinanderfolgenden Top-Ergebnissen beim Desert Swing der European Tour zu Jahresbeginn gleich in die Top 50 der Welt geschossen hat, verschlägt es ihn bereits vor dem Masters, für das er nach aktuellem Stand startberechtigt wäre, in die Staaten. Schon zur WGC Cadillac Championship vor zwei Wochen hatte er in den Staaten verweilt und war mit einem geteilten 31. Platz zurückgekehrt.


Nach der ersten Runde des Arnold Palmer Invitational kehrte der gebürtige Wiener mit 73 Schlägen zurück ins Clubhaus und liegt damit bei 1 über Par vorübergehend auf einem geteilten 85. Platz.

Adam Scott weiter am kurzen Putter

In der vergangenen Woche war Adam Scott etwas passiert, das ihm schon lange nicht mehr widerfahren ist: Der Australier verpasste bei der Valspar Championship den ersten Cut seit fast drei Jahren. Der 34-Jährige hatte sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen lassen: „Kann passieren“, sagte er.
Trotz des Misserfolgs von letzter Woche puttet Scott, der gerade seine Putttechnik umstellt, beim Arnold Palmer Invitational weiterhin mit kurzem Putter. Eine kleine Anpassung hat der Australier dennoch vorgenommen: Für die langen Putts nutzt er nun den konventionellen Griff, für die kurzen weiterhin den Klauengriff. Es scheint zu funktionieren: Aktuell sieht es aus, als könne er kurz vor seinem Auftritt in Augusta National dafür sorgen, dass aus einem verpassten Cut nicht zwei werden. In Bay Hill liegt er nach einer 68er Auftaktrunde mit -4 auf einem geteilten 7. Platz. Mit einer ähnlich guten Runde am zweiten Turniertag sollte einem Cut ins Wochenende nichts im Weg stehen.

Rory McIlroy in der Masters-Vorbereitung

Von Rory McIlroy war in der laufenden PGA-Tour-Saison bis jetzt noch nicht allzu viel zu sehen. Erst hatte er bis jetzt in diesem Jahr erst gespielt, bei einem davon, der Honda Classic im Januar, hatte er den Cut verpasst. Bei der WGC Cadillac Championship war dafür immerhin der geteilte neunte Platz drin gewesen. Bis zum Masters allerdings ist für den Weltranglistenersten noch Luft nach oben. Das Einladungsevent in Orlando hat für den Nordiren mit einer 70er Runde begonnen, damit platzierte er sich für die kommenden Tage mit -2 auf einem geteilten 32. Platz.

Titelverteidiger Matt Every auf Kurs

Im letzten Jahr sicherte sich Matt Every mit einem Schlag Vorsprung vor Keegan Bradley den Sieg beim Arnold Palmer Invitational. Für ihn war es damals die Krönung einer tollen Saison, in der er es ganze sechsmal unter die Top Ten schaffte. In der aktuellen Saison wäre ein erneuter Sieg ein willkommener Schub fürs Selbstbewusstsein, denn bis jetzt reichte es noch nicht einmal für eine Platzierung unter den ersten 25. Das gilt es nun zu ändern: Zum Auftakt konnte der 31-Jährige eine 68 notieren und positionierte sich vorerst mit -4 auf  einem geteilten 7. Rang.

Arnold Palmer Invitational 2015 ohne Bubba Watson

Für den amtierenden Masters-Champion Bubba Watson war das Turnier bereits beendet, bevor es begonnen hatte: Wegen eines Todesfalles im engsten Freundeskreis hat Watson seine Teilnahme kurz vor Rundenstart am Donnerstag abgesagt.

…und: Brandt Snedeker mit dem Lucky Shot des Tages

Doppel-Bounce am 18. Loch für Brandt Snedeker. Seine Annäherung war eigentlich etwas zu kurz geraten, aber das Lochdesign half ihm auf einzigartige Weise aus:

Das Zwischenergebnis des Arnold Palmer Invitational

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 Morgan Hoffmann -6 -6
T2 Jason Kokrak -5 -5
T2 Kevin Na -5 -5
T2 Ken Duke -5 -5
T2 John Peterson -5 -5
T2 Ian Poulter -5 -5
T85 Bernd Wiesberger 1 1
T7 Matt Every -4 -4
T32 Rory McIlroy -2 -2
T7 Adam Scott -4 -4

Stand vom 2015-03-19 23:47:08

Mehr zum Thema PGA Tour:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News