Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Women’s British Open: Sandra Gal verliert an Boden

02. Aug 2013
Sandra Gal verlor nach der zweiten Runde der Women's British Open ein wenig an Boden. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Eine 74er Runde kostet Sandra Gal bei der Women’s British Open Plätze. In Führung liegt Südkoreanerin Na Yeon Choi.

Eigentlich waren es ideale Bedingungen, um eine gelungene Runde zu spielen. 22 Grad und ein Mix aus Sonne und Wolken begleiteten das Spiel von Sandra Gal. Am Ende fand sie sich auf einem geteilten 30. Platz wieder. Drei Birdies standen am Ende fünf Bogeys gegenüber, sodass die Tagesleistung nur für eine Runde von zwei über Par reichte. Insgesamt führt das Leaderboard die Deutsche bei einem Schlag unter Par. Das Spielerfeld liegt bei der diesjährigen Women’s British Open aber denkbar eng beieinander. Frühe Birdies in der nächsten Runde könnten sie weit oben im Leaderboard positionieren.



Women's British Open - Stacy Lewis will den dritten Major-Titel

Beste Runde für Miki Saiki, Führung für Na Yeon Choi

Die lange Zeit in Führung liegende Miki Saiki aus Japan spielte mit ihrer 66 die beste Runde des Tages. Dieses Ergebnis katapultierte sie erstmal an die Spitze des Leaderboards. Hier allerdings wurde sie nach Beenden ihrer Runde von der Südkoreanerin Na Yeon Choi abgelöst, die auf ihre letzten Löcher noch mit fünf Schlägen unter Par an Choi vorbeizog.

Caroline Masson verpasst den Cut

Bei der Ladies European Masters am letzten Wochenende landete sie noch auf dem alleinigen dritten Platz, doch ausgerechnet beim vierten Damenmajor läuft es für Caroline Masson nicht rund. Bereits mit +4 in den heutigen Turniertag gestartet, folgte in der zweiten Runde ein Auf und Ab aus Birdies, Bogeys und sogar zwei Doppelbogeys. Diese Unbeständigkeit hatte nochmal zwei zusätzliche Schläge über Par zur Folge, sodass sie letztendlich den Cut verfehlte und das Turnier für sie auf dem geteilten 104. Platz endete.

Vermutlich kein Grand Slam für Inbee Park

Die Zeichen stehen zum ersten Mal in dieser Saison nicht auf Majorsieg für Inbee Park. Fest hatte sie den Blick auf ihren Grand Slam gerichtet, verlor ihn aber offensichtlich gleich zu Beginn der Women’s British Open ein wenig aus den Augen. Von einem geteilten 18. Platz nach dem ersten Tag rutschte sie heute noch ein Stückchen weiter nach unten auf den vorerst geteilten 22. Rang. Trotzdem ist Park nicht zu unterschätzen – ihre hervorragenden Leistungen in diesem Jahr sprechen für sich, sodass ein Sieg auch mit 8 Schlägen Abstand zur Führenden Choi noch nicht unmöglich scheint.

Hier geht es zum Leaderboard.

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Patryk Pakosch

Patryk Pakosch - Freier Autor für Golf Post

Patryk Pakosch jagt bereits seit neun Jahren die weiße Kugel über den Platz. Vor allem Matchplay ist sein Ding. "Es ist ein geniales Gefühl. Dieser Nervenkitzel - Loch für Loch!"

Alle Artikel von Patryk Pakosch

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News