Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Back Nine vermiest Caroline Masson die Women’s British Open

01. Aug 2013
Caroline Masson erlebte einen durchwachsenen Auftakt in die Women's British Open (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Caroline Masson hatte sich den Auftakt in die Women’s British Open anders vorgestellt. Die Back Nine machte ihr zu schaffen.

Bei der Women’s British Open, dem vierten Damen-Major des Jahres, unterschied sich die Tagesform der beiden deutschen Golferinnen deutlich. Während Sandra Gal mit ihrer 69er Runde überzeugte und vorne mit dabei ist, liegt Caroline Masson vorläufig nur auf T132 (+4). Auch die Weltranglistenerste, Inbee Park, muss sich noch steigern um ihren vierten Major-Sieg in dieser Saison zu gewinnen.


Caroline Masson mit holprigem Auftakt

Mit ihrem dritten Rang bei der Ladies European Masters hatte Caroline Masson im Vorfeld der Women’s British Open überzeugt und sich auf Linksgolf vorbereitet. „Auf einem richtigen Linksplatz wirbelt einem der Wind immer den Schwung etwas durcheinander,“ hatte Masson im Interview mit Golfpost erklärt und dies schien ihr auch auf dem heiligen Rasen des Old Course von St. Andrews zu passieren.

Die Deutsche erlebte ein Auf und Ab am ersten Wettkampftag, wobei das Ab überwog. Am siebten Loch spielte sie bereits ihr zweites Bogey, bevor sie sich mit einem Zwischenspurt von drei Birdies in Folge wieder weiter nach vorne kämpfte. Doch auf der Back Nine folgten drei Bogeys und sogar noch ein doppelter Schlagverlust. Damit liegt die 24-Jährige vorläufig auf T132 (+4).


Women's British Open - Stacy Lewis will den dritten Major-Titel

Sandra Gal und Inbee Park gleich auf

Die zweite deutsche Golferin, Sandra Gal, erwischte einen guten Auftakt in die Women’s British Open. Nachdem sie bei den vergangenen drei Majors jedesmal den Cut verpasst hatte, liegt die Deutsche vorläufig vielversprechend  auf T18. Gal konnte auf den ersten zwölf Löchern vier Mal zum Birdie einlochen, dann folgten allerdings zwei Bogeys. Mit einem weiteren Schlaggewinn am 17. Loch kehrte die 28-Jährige am ersten Tag mit 69 Schlägen (-3) ins Clubhaus zurück.

Auch Inbee Park spielte eine 69er Runde. Die Weltranglistenerste verspielte trotz sieben Birdies eine bessere Platzierung. Auf der Back Nine musste sie zwei Bogeys und einen doppelten Schlagverlust hinnehmen. Somit liegt sie wie Sandra Gal auf dem geteilten 18. Rang und hat damit noch Luft nach oben, schließlich will sie in Schottland ihren vierten Major-Sieg der Saison feiern.

Morgan Pressel und Camilla Lennarth an der Spitze

Bei der Women’s British Open liegen nach der ersten Runde Morgan Pressel und Camilla Lennarth in Führung (-6). Pressel spielte bereits beim zweiten Major des Jahres, der Wegmans LPGA Championship, um den Sieg mit, musste sich aber letztlich mit dem geteilten dritten Rang begnügen.  In St. Andrews spielte die US-Amerikanerin am ersten Tag sieben Birdies und ließ sich nur ein Bogey zu Schulden kommen. Mit einem Birdie am letzten Loch leistete ihr kurz vor Ende des Turniertages noch die Schwedin Lennarth Gesellschaft. Beide haben derzeit einen Schlag Vorsprung auf ihre Verfolgerinnen.

Hier geht’s zum Leaderboard

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Golf Informationsdienst

Golf Informationsdienst - Der Golf Post News-Dienst

Aktuelle News und Beiträge aus erster Hand - Mit dem Golf Informationsdienst bietet Golf Post Neuigkeiten aus den Bereichen des Golfsports an.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Golf Informationsdienst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News