Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Saisonendspurt: Den Kopf nicht in den Sand stecken

20. Okt 2015
Mit der Hong Kong Open endet die reguläre Saison der European Tour, bevor es in die Finalturniere geht. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Hong Kong Open steht viel auf dem Spiel. Deutsche sind aber auch anderswo in Asien und den USA gefordert. Die Wochenvorschau.

Die Saison in Europa neigt sich allmählig dem Ende entgegen. Während sich die European Tour dabei in dieser Woche zu ihrem letzten Turnier vor der Final Series trifft, befinden sich auch die Damen der LET und LPGA Tour sowie die Challenge Tour im Saisonendspurt. Die PGA Tour spielt hingegen zeitgleich bereits ihr zweites Turnier für die neue Spielzeit 2016, wo ein Deutscher sein Saisondebüt absolviert.

Letztes Turnier vor der Final Series nach Dubai

Die UBS Hong Kong Open ist das letzte Turnier auf der European Tour, bevor die vier Turniere umfassende Finalserie des Race to Dubai beginnt. Nach dem für die deutschen Golfer eher enttäuschenden Portugal Masters, sind in dieser Woche mit Bernd Ritthammer und Moritz Lampert auch nur derer zwei am Start. Derzeit sind sie auf Platz 150 und 152 im Race-to-Dubai-Ranking platziert und haben kaum mehr eine Chance, sich für die Final Series zu qualifizieren. Mit einem guten Ergebnis könnten sie die Saison aber für sich versöhnlich mit dem Sichern der Tourkarte 2016 enden lassen. Ritthammer gelang ein Schritt dahin bereits mit seinem überraschenden, geteilten neunten Platz beim vergangenen Portugal Masters.


European Tour: UBS Hong Kong Open

European Tour in Hong Kong UBS Hong Kong Open
Platz Hong Kong GC, Fanling, Hong Kong, Par 72
Preisgeld 2.000.000 US-Dollar
Titelverteidiger Scott Hend (AUS)
Headliner Justin Rose, Graeme McDowell, Patrick Reed
Deutsche Starter Moritz Lampert, Bernd Ritthammer


Lukratives Saisonfinale oder Q-School?

Junge PGA-Tour-Saison geht in die zweite Runde

Nach dem Überraschungserfolg von Rookie Emiliano Grillo aus Argentinien bei der Eröffnung der PGA Tour 2016, ist die Konkurrenz von Anfang an gewarnt. Mit Ausnahme von Rory McIlroy hielten sich die Besten der Welt dabei noch zurück. Viele bekannte Namen pausieren nach der langen Spielzeit 2015 auch in dieser Woche. Bei der Shriners Hospitals for Children Open wird die aktuelle Nummer drei in Person von Rory McIlroy zwar nicht am Start sein, mit Rickie Fowler schlägt jedoch ein weiterer aktueller Top-Five-Spieler im Zockerparadies Las Vegas ab und bildet damit prominente Konkurrenz für den einzigen deutschen Starter. Alex Cejka steigt nämlich in Nevada in die neue Saison ein und versucht die ersten FedExCup-Punkte zu ergattern.

PGA Tour: Shriners Hospitals for Children Open

PGA Tour in den USA Shriners Hospitals for Children Open
Platz TPC Summerlin, Las Vegas, NV, Par 71
Preisgeld 6.400.000 US-Dollar
Titelverteidiger Ben Martin, Zweitplatzierter: Kevin Streelman
Headliner Rickie Fowler, Brooks Koepka, Ryan Moore
Deutsche Starter Alex Cejka

China lockt mit Geld und Aussicht auf Tourkarten

In der „zweiten Liga“ der European Tour steht derweil das letzte Turnier auf dem Kalender, bevor es zum Grand Final in den Oman geht. Mit Dominic Foos und Marcel Schneider sind dabei zwei deutsche Starter in China bei der Foshan Open am Start. Mit 500.000 US-Dollar wartet dabei in Asien ein stattliches Preisgeld, von dem das Duo natürlich möglichst viel mitnehmen will. Dominic Foos – einen Saisonsieg im Gepäck – hat mit einem weiteren Topergebnis noch die Chance sich als einer der besten 15 Spieler die volle European Tourkarte für 2016 zu sichern. Marcel Schneider – aktuell die Nummer 49 auf der neu geschaffenen Road to Oman – kann mit sich seinerseits noch berechtigte Hoffnungen auf einen Top-45-Platz machen. Dieser berechtigt immerhin zu Starts bei rund einem Dutzend European Tour Events.

Challenge Tour: The Foshan Open

Challenge Tour in China The Foshan Open
Platz Foshan GC, China, Par 72
Preisgeld 500.000 US-Dollar
Titelverteidiger Jason Palmer, Zweitplatzierter: Ben Evans
Headliner Sebastien Gros, Ricardo Gouveia
Deutsche Starter Dominic Foos, Marcel Schneider

Asian Swing: Deutsches Duo auf die Insel

Die LPGA Tour gastiert im gleichen Zug weiter in Asien. Nach den absolvierten Stationen in Malaysia und Südkorea geht es für die Proetten um Sandra Gal und Caroline Masson in dieser Woche zur dritten Station des Asian Swings nach Taiwan. Im vergangenen Jahr setzte sich die Südkoreanerin Inbee Park bei der Fubon LPGA Taiwan Championship gegen Stacy Lewis aus den USA durch. Nach teilweise durchwachsenen Monaten sehnen sich nun vor allen die beiden Deutschen nach guten Resultaten im Saisonendspurt.

LPGA Tour: Fubon LPGA Taiwan Championship

LPGA Tour in  Taiwan Fubon LPGA Taiwan Championship
Platz Miramar Golf Country Club, Taipei, Taiwan, Par 72
Preisgeld 2.000.000 US-Dollar
Titelverteidiger Inbee Park, Zweitplatzierte: Stacy Lewis
Headliner Lydia Ko, Stacy Lewis
Deutsche Starter Sandra Gal, Caroline Masson

Deutsches Quartett spielt in Indien um Tourkarte

Auch die Ladies European Tour gastiert zeitgleich in Asien. Gleich vier deutsche Starterinnen treten zur neunten Ausgabe der Women’s Indian Open an. Das Turnier wächst dabei immer weiter. So wurde dieses Jahr das Preisgeld auf stolze 400.000 US-Dollar erhöht. Während die Gastgeber auf den ersten Sieg einer Inderin hoffen, richten sich die Augen vermutlich eher auf Chayenne Woods, Nichte von Tiger Woods.

Für die deutschen Golferinnen heißt es derweil weiter Punkte sammeln. Nach der Women’s Indian Open folgen nur noch zwei Turniere, bevor die Ladies European Tour ihren Abschluss bei den OMEGA Dubai Ladies Masters findet und dann wird abgerechnet, wer seine Tourkarte behalten darf und wer in der Q-School nachsitzen muss. Besser also, das Quartett meistert in Indien den Cut und sichert sich die Spielberechtigung 2016 schon frühzeitig.

Ladies European Tour: Hero Women’s Indian Open

Ladies European Tour in Indien Hero Women’s Indian Open
Platz DLF Golf and Country Club, India
Preisgeld 400.000 US-Dollar
Titelverteidiger Gwladys Nocera
Headliner Gwladys Nocera, Melissa Reid, Cheyenne Woods
Deutsche Starter Ann-Kathrin Linder, Nina Holleder, Leigh Wittaker, Sophia Popov

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Aktuelle News