Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

WINSTON Senior Open: Kühler Spanier trotzt Birdie-Feuerwerk

12. Jul 2015
Stolzer Sieger: Pedro Linhart darf die Trophäe mit nach Hause nehmen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Pedro Linhart gewinnt vor Barry Lane. European Senior Tour und Gastgeber planen nächste Auflage auf dem spektakulären Linkskurs.

Alte Herren, großes Golf: Pedro Linhart heißt der Sieger der diesjährigen „WINSTONgolf senior open“. Mit einer souveränen Schlussrunde sicherte sich der als Spitzenreiter ins Finale gestartete 52-jährige Spanier seinen ersten Titel auf der European Senior Tour, fühlte sich hernach aber eher als „Erster unter Gleichen“. „Ich habe diese letzte Runde genossen“, sagte er und dankte in einem Atemzug den Kollegen für die hervorragenden Leistungen beim vierten Gastspiel des Ü-50-Circuits auf dem „WINSTON open“-Kurs nahe Schwerin.

„Mann des Tages“ mit 62er-Runde

Das Prestige als „Mann des Tages“ überließ Linhart denn auch gerne dem Engländer Barry Lane. Der 55-Jährige war aus dem Mittelfeld in den Sonntag gestartet und brannte während seines bogeyfreien Umlaufs ein wahres Golffeuerwerk ab: Lane spielte zehn Birdies zur 62er-Runde, davon bis zum Ende der „Front Nine“ fünf in Serie – und musste anschließend im Clubhaus trotzdem auf Patzer Linharts hoffen.


Doch der Spanier blieb „cool“, ließ nichts mehr anbrennen. Bereits nach sechs Löchern und einem Eagle sowie zwei Birdies hatte er Lane auf Platz zwei verwiesen, mit vier weiteren Schlaggewinnen auf den Bahnen 13 bis 16 verschaffte sich Linhart einen beruhigen Abstand zum Engländer und konnte sich sogar ein Bogey jeweils zum Abschluss der Neuner-Schleifen leisten. Am Ende waren es dank der 66er-Runde insgesamt 16 unter Par, 200 Schläge fürs dreitägige Turnier und ein Siegerscheck über 45.000 Euro. Hinter Barry Lane (203 Schläge/-13) belegte Titelverteidiger und Landsmann Paul Wesselingh dank eines Birdies auf dem Schlussloch mit 205 Schlägen (-11) Rang drei.

Jetzt zur Senior British Open mit Titelverteidiger Langer

Altmeister Costantino Rocca, Italiens bislang erfolgreichster Professional, landete nach drei Tagen Golf der Marke „Mehr schlecht als recht“ (O-Ton Rocca) mit 224 Schlägen (+8) auf dem geteilten 66. Platz, bekam dafür 382 Euro und freut sich jetzt auf die Senior Open Championship in zwei Wochen im englischen Sunningdale, wo Bernhard Langer als Titelverteidiger antritt. Der zweifache Masters-Sieger musste übrigens wegen seines Starts bei der Open Championship in dieser Woche auf die Reise nach Mecklenburg-Vorpommern verzichten.

„Mit dem Wind an den ersten Tagen hier“, sagte der 58-jährige Rocca, der 1995 auf dem Old Course von St. Andrews British-Open-Geschichte geschrieben hatte, „war das ein guter Test für Sunningdale.“ Wer weiß, vielleicht dürfen er und seine Kollegen im kommenden Jahr sogar Linksgolf spielen. Die European Tour und die Gastgeber überlegen, die fünfte Auflage der „WINSTONgolf senior open“ auf dem preisgekrönten Linkskurs des Resorts auszutragen.

Mehr zum Thema European Senior Tour:

Michael F. Basche

Michael F. Basche - Freier Autor für Golf Post

Als Journalist, Golfbetriebsmanager und notorischer Zu-Kurz-Putter ist Michael F. Basche auf vielfache Weise dem Golf verfallen. Nach Jahren als Tageszeitungs-Sportredakteur und im PR- und Marketinggeschäft berät er heute u. a. Golfclubs in Fragen der Corporate Identity. Und widmet sich schreibend den vielfältigen Facetten des Großartigsten aller Spiele.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Michael F. Basche

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News