Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Wie Don Quijote: Donald Trump wird von Windmühlen verfolgt

17. Feb 2014
Was für ein Schätzchen: Der Doonbeg Golf Club, gekauft von Milliadär Trump. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Milliardär kauft Linkskurs-Schätzchen, PGA ehrt Masson und Kieffer und ein schwedischer Klub bringt Jugendliche zum Golf. Die Back Nine.

Der Mann dürfte bald ein Don-Quijote-Trauma kriegen: Nachdem Immobilien-Tycoon Donald Trump den Ausbau seines Resorts im schottischen Aberdeen gestoppt hat, weil ihm die Regierung mit einem Windpark in der Nordsee die Aussicht verschandeln will, tröstete sich der US-Milliardär mit dem Kauf der irischen Anlage Doonbeg samt des grandiosen Linkskurses aus der Designfeder von Greg Norman. Für 20,5 Millionen Dollar war‘s fast ein Schnäppchen. Doch der Kampf gegen die Windmühlen-Flügel scheint „The Donald“ förmlich zu verfolgen: Beim County Clare ist dieser Tage ein Antrag auf Errichtung von neun 85 Meter hohen Windrädern eingegangen. Geplanter Standort: Zwei Kilometer südlich von Doonbeg.

Tiger Woods will in Florida wieder beißen

Tiger Woods hat gute Vorsätze: Der Weltranglistenerste geht davon aus, nach seinem schwachen Start ins Jahr bei den Gastspielen der PGA Tour in Florida mit der Honda Classic als Auftakt (27. Februar bis 2. März) wieder in Bestform zu sein. „Ich habe mir über den Winter Auszeit genommen, um Kraft für eine lange Saison zu tanken“, ließ Woods wissen. „Aber ich hatte nicht die gewohnte Zeit fürs Golf-Training und habe gehofft, es würde sich bei den ersten Turnieren irgendwie einrenken.“ Nun soll‘s der Florida-Swing richten, „denn ab dann arbeiten wir alle auf diese eine spezielle Woche im April hin“, sagte Woods mit Blick auf das Masters (10. bis 13. April).


Jimmy Walker wohnt auf dem Campingplatz

Der Mann der Stunde bleibt auf dem Teppich: Nach zuvor 187 erfolglosen Turnierstarts hat Jimmy Walker seit Oktober drei Mal gewonnen und insgesamt 3,6 Millionen Dollar verdient. Trotzdem reiste der 35-jährige Texaner mit Frau Erin und den ein- und dreijährigen Söhnen im uralten Wohnmobil zur Northern Trust Open in Los Angeles an und duschte morgens in den Sanitäreinrichtungen des Campingplatzes, weil der Tank seines Vehikels nicht genug heißes Wasser für die ganze Familie hergibt. Walker wurde im Riviera Country Club übrigens geteilter 20ter.

Maximilian Kieffers Trophäe. (Foto: Facebook Kieffer)

Deutsche PGA ehrt Masson und Kieffer

In Abwesenheit geehrt: Caroline Masson und Max Kieffer wurden von der PGA of Germany als Spieler des Jahres 2013 ausgezeichnet. Trainer des Jahres ist zudem Kieffers Coach Roland Becker. „Meine erfolgreiche Rookie Saison hat hiermit einen wundervollen Abschluss bekommen“, bedankte sich „Kiwi“ via Facebook.

Woods-Doppelgänger von Ex-Freundin angezeigt

Schlüpfriges Double: Jahrelang hat Canh Oxelson, heute Leiter eines schulischen Beratungsdiensts, sein Geld als Tiger-Woods-Doppelgänger verdient, bis der Sex-Skandal des Golfstars auch sein Geschäft beeinträchtigte. Jetzt wurde Oxelson verhaftet: Seine Ex-Freundin Minochy Delanois hat ihn angezeigt, weil er wegen der Trennung gedroht hatte, Nacktfotos der 28-Jährigen an deren Chef zu schicken. Kein Kommentar!

Lee Westwood wieder auf Trainer-Suche

Da hofft einer auf den „Neue-Besen-kehren-gut“-Effekt: Lee Westwood hat sich von Star-Trainer Sean Foley getrennt und sucht einen neuen Coach, um den Absturz in der Weltrangliste zu stoppen. Der einstige OWGR-Erste rangiert mittlerweile auf Platz 32. Westwood hatte Foley , der auch Tiger Woods und Justin Rose betreut, vor der British Open 2013 angeheuert.

Schwedischer Club baut kostenlosen Jugendplatz

Alter Schwede, so macht man das mit Angeboten für Golf-Interessierte! Im südschwedischen Lund baut der Värpinge Golfclub einen Sechs-Loch-Anfängerplatz, den Jugendliche kostenlos spielen dürfen. Auch Schläger werden unentgeltlich verliehen. Club-Besitzer Hakan Rasmusson: „Ich möchte Golf für die Jugend tatsächlich ohne Einschränkungen zugänglich machen.“ Die Anlage mit Löchern von 35 bis 90 Metern Länge wird im August eröffnet. Und bei uns hier so?

Neues Turnier in Spanien

Die European Tour hat einen „Lückenfüller“ gefunden: Das fürs erste April-Wochenende terminierte, aber bislang unbenannte Turnier findet als NH Collection Open im La Reserva de Sotogrande Golf Club in Südspanien statt und ist mit 600.000 Euro dotiert.

Riesen-Putt auf glattem Parkett

Große Show in der Halbzeit-Show: Bei einem Basketballspiel an der Universität von Auburn in Alabama, übrigens Alma Mater von Jason Dufner, gewann Patrick Burch mit diesem Putt über rund 28 Meter einen Toyota des lokalen Sponsors im Wert von 15.000 Dollar – und dabei hatte er angeblich mit Golf noch nie was am Hut:

Michael F. Basche

Michael F. Basche - Freier Autor für Golf Post

Als Journalist, Golfbetriebsmanager und notorischer Zu-Kurz-Putter ist Michael F. Basche auf vielfache Weise dem Golf verfallen. Nach Jahren als Tageszeitungs-Sportredakteur und im PR- und Marketinggeschäft berät er heute u. a. Golfclubs in Fragen der Corporate Identity. Und widmet sich schreibend den vielfältigen Facetten des Großartigsten aller Spiele.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Michael F. Basche

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Aktuelle News