Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Wetten, dass… Europa den Ryder Cup gewinnt!

24. Sep 2014
Die Wettanbieter sind sich einig: Team Europa ist der klare Favorit auf den Sieg. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Das Team Europa gilt als eindeutiger Favorit auf den Sieg im Ryder Cup in den Wettportalen. Top-Quoten auch für die Spieler der Teams.

Die letzten Entscheidungen im Ryder Cup konnte stets das Team Europa für sich entscheiden. In den vergangenen sechs Aufeinandertreffen unterlag die USA den Europäern fünfmal. Verständlich, dass der Titelverteidiger Europa demzufolge bei den Wettanbietern als klarer Favorit für den Ryder Cup 2014 im schottischen Gleneagles an diesem Wochenende gehandelt wird.

Ryder Cup bietet nur geringes Gewinnpotenzial

Die großen Wettportale, wie mybet, tipico und bwin sind sich bei der Quotensetzung der Teams beim Ryder Cup 2014 sehr einig. Der Trend des Teamsiegers geht klar zum europäischen Kontinent. Statistisch gesehen sprechen die Zahlen für sich und somit für Europa. Setzt man einen Euro auf Europa so erhält man je nach Wettanbieter zwischen 1,42-1,60 Euro, bei einem USA-Sieg gewinnt man für einen Euro zwischen 2,65-2,75 Euro. Geht es um die erfolgreichsten Spieler beider Mannschaften, so sind die Favoriten zum einen der Europäer Rory McIlroy (Quote von 4,50-5,00 Euro) und der Amerikaner Rickie Fowler (Quote von 6,00-6,50 Euro).


Auf golf.com werden die Gewinnchancen beim Setzten auf die einzelnen Spieler wie folgt eingeschätzt:

Top American Golfer Points scorer  Quote
Rickie Fowler    5/1
Phil Mickelson    6/1
Matt Kuchar    8/1
Jim Furyk    8/1
Keegan Bradley    8/1
Bubba Watson    8/1
Jordan Spieth  10/1
Hunter Mahan  12/1
Webb Simpson  12/1
Zach Johnson  12/1
Jimmy Walker  15/1
Patrick Reed  20/1
Top European Points Scorer           Quote
Rory McIlroy    7/1
Sergio Garcia    6/1
Justin Rose  13/2
Ian Poulter    7/1
Henrik Stenson    8/1
Graeme McDowell  10/1
Martin Kaymer  10/1
Lee Westwood  10/1
Victor Dubuisson  20/1
Jamie Donaldson  20/1
Thomas Bjorn  20/1
Stephen Gallacher  25/1

Ob am Ende wirklich Europa die Trophäe stemmt und welcher Spieler in der Form seines Lebens ist, wird wohl erst nach dem Wochenende feststehen. Eines ist sicher, die kleinen des US-Teams haben es den großen US-Boys bereits vorgemacht. Beim Junior Ryder Cup, der im Vorfeld des Ryder Cups stattfand schauten die Europäer nur hinter her und verloren deutlich gegen das Team USA. Wir werden sehen, welches Team sich am Wochenende bei den Profis durchsetzen kann und den Titel des Ryder Cups für zwei Jahre stolz auf der Brust tragen wird.


Die Ryder-Cup-Teams 2014

Katrin Spägele

Katrin Spägele - Freie Autorin für Golf Post

Katrin kam durch ihr Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln mit der Golfwelt in Berührung. Erst vor kurzem hat sie die Platzreifeprüfung des DGV erfolgreich abgeschlossen. Fasziniert von dem Flair dieser Sportart widmet sie ihr Engagement für Sportjournalismus nun den Profis und Plätzen dieser Welt.

Alle Artikel von Katrin Spägele

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News