Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Weltrangliste: Rory McIlroy übernimmt Führung wieder

14. Sep 2015
Im Sitzen erobert Rory McIlroy die Spitze der Weltrangliste zurück. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Rory McIlroy verdrängt Jordan Spieth ohne zu spielen von Platz eins der Weltrangliste. Martin Kaymer rutscht ab, Max Kieffer klettert.


Es ist mittlerweile schon ein bekanntes Bild, dass sich an der Spitze der Weltrangliste zeigt. Rory McIlroy und Jordan Spieth wechseln mal wieder die Plätze, wobei der Nordire den Spitzenplatz zurückerobert. Dabei haben beide am vergangenen Wochenende gar nicht gespielt, die Playoffs des FedExCups hatten Pause.
Die Platzverschiebung rührt aus den Ergebnissen der Turniere aus den letzten 24 Monaten. In diesem Zeitraum hat McIlroy bessere Ergebnisse erzielt als der Spieth. So übernimmt Rory ohne zu spielen wieder die Führung.

Pieters top, Kaymer flop

Einen großen Sprung nach oben machte Thomas Pieters. Mit seinem Sieg bei der KLM Open katapultierte der Belgier sich in die Top 100 der Weltrangliste. Ganze 53 Plätze machte Pieters insgesamt gut und hat zurzeit einen Lauf. Innerhalb von drei Wochen fährt er zwei Siege ein: Beim Czech Masters und der KLM Open.

Bei Martin Kaymer sieht es hingegen nicht so gut aus, blickt man auf die Weltrangliste. Der zweifache Majorsieger fällt nach seinem Intermezzo in Zandvoort um einen weiteren Platz auf Rang 22. Maximilian Kieffer verpasste bei der KLM Open nur knapp ein Top-Ten-Ergebnis und ist wohl Mister Zuverlässig in dieser Saison. Keinen einzigen Cut verpasste Kiwi auf der European Tour. Nicht nur deshalb klettert er um zwölf Ränge auf Platz 177.

Sandra Gal und Caro Masson rutschen in Weltrangliste

Sandra Gal und Caroline Masson waren die beiden einzigen deutschen Starterinnen bei der Evian Championship, dem letzten Major des Jahres in Frankreich. Sandra Gal landete nur auf T50. Dadurch rutscht die Düsseldorferin auf Platz 42 der Rolex Rankings. Noch härter hat es aber Caro Masson erwischt. Beim Major verpasste sie den Cut und büßt somit fünf Plätze ein. Nur noch Rang 81.

Bei den Top 3 der Damen bleibt alles beim alten. Inbee Park führt vor Lydia Ko und Stacy Lewis. Ko rückt mit ihrem ersten Majorsieg am Wochenende sehr nah an die Führende heran. Bemerkenswert ist, dass die Neuseeländerin Ko in ihren jungen Jahren auch vor einem Jahr bereits in den Top 3 der Welt stand. Damals war sie Dritte.

Mehr zum Thema Golf Weltrangliste:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Dieses System zur Berechnung der Rankings sollte auch dringend mal überdacht werden. Alte Ergebnisse haben hier einfach zu lange Auswirkungen.
    Das macht das Ranking uninteressant.

    Antworten

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Aktuelle News