Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Weltrangliste: David Klein zieht nach Sieg Siebenmeilenstiefel an

21. Mrz 2016
David Klein macht dank seinem Sieg in Australien einen beachtlichen Sprung in der Weltrangliste. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Ergebnisse der Deutschen auf den kleineren Touren zahlen sich aus. Jordan Spieth gerät an der Spitze in Bedrängnis. 

Bei den Deutschen auf der Challenge Tour und der PGA Tour of Australasia taten sich am vergangenen Wochenende Möglichkeiten auf, an ihren Platzierungen in der Weltrangliste einiges zu verändern, welche die Profis freilich nicht ungenutzt verstreichen ließen. Im Kampf um die Spitzenposition wird es zudem zunehmend spannend.

Deutscher Aufwärtstrend auf den kleinen Touren

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 14.32.57Die guten Nachrichten im deutschen Lager kommen in dieser Woche von PGA Tour of Australasia und Challenge Tour. In Australien nämlich gelang dem in Neuseeland lebenden David Klein, der allerdings trotzdem unter deutscher Flagge spielt, sein erster Sieg bei der Queensland PGA Championship. Sein Triumph im Playoff brachte dem 25-Jährigen über 12.500 Euro, eine Spielberechtigung für zwei Jahre und einen Sprung über mehr als 400 Weltranglistenplätze ein. Vorher noch auf Platz 1023 gelistet, liegt er nun auf Rang 598. Damit ist er derzeit der zehntbeste Deutsche weltweit.


Auch sein deutsches Kollegen-Trio Bernd Ritthammer, Alexander Knappe und Sebastian Heisele konnten sich am vergangenen Wochenende über gute Ergebnisse freuen – alle drei landeten nämlich bei der Barclays Kenya Open in den Top Ten. Ritthammer machte mit seinem dritten Platz fast 100 Plätze gut und landete von Rang 548 auf 454, für Knappe ging es von 637 auf 728 und der vorher auf Rang 1735 platzierte Heisele hat mit einem Schlag die Grenze der besten 1000 geknackt rangiert nun auf Platz 950.

Max Kieffer in den Top 200

Der 25-jährige Max Kieffer indes bewegt sich nicht nur auf einer anderen Tour, sondern auch in einem anderen Teil der Weltrangliste. Den deutschen Cut-Terminator, der in der vergangenen Saison der European Tour die meisten Cuts in Folge schaffte, brachte seine Top-15-Platzierung in Indien zurück unter die Top 200 der Welt, sieben Plätze machte er gut und positionierte sich auf Rang 195. Währenddessen muss Martin Kaymer, der sich am vergangenen Wochenende ein Pause gönnte, um seinen Platz in den Top 50 fürchten, von Platz 42 aus rutschte er um vier Plätze ab. Die deutsche Nummer drei Marcel Siem büßte durch seinen vierten verpassten Cut in Folge acht Plätze ein und ist nun der 171. im Ranking.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 14.33.44Jason Day verkleinert Abstand zu Spieth

Langsam wird es eng für den Weltranglistenersten Jordan Spieth, der momentan mit einem kleinen Formtief zu kämpfen hat. Für sich nutzen kann das der ehemals Weltranglistendritte Jason Day, der nun mit seinem Sieg beim Arnold Palmer Invitational auf Platz zwei vorgerückt ist und den Abstand zum Spitzenreiter um ein ganzes Stück verringert hat. Die beiden trennen jetzt nur noch 0,31 Weltranglistenpunkte, während sich Rory McIlroy nun mit Rang drei begnügen muss.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Aktuelle News