Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wells Fargo Championship: Alex Cejka zieht zurück

Nachdem der zweite Tag der Wells Fargo Championship zu Ende gespielt wurde, führt Francesco Molinari das Feld an. Alex Cejka zieht vom Turnier zurück.

Alex Cejka zieht von der Wells Fargo Championship zurück. (Foto: Getty)
Alex Cejka zieht von der Wells Fargo Championship zurück. (Foto: Getty)

Am zweiten Tag der Wells Fargo Championship in North Carolina kämpften die Spieler um einen Platz im Wochenende. Starker Wind wirbelte den Zeitplan allerdings durcheinander, sodass die zweite Runde nicht beendet werden konnte, bevor es zu dunkel wurde. Die Cutentscheidung vertagt sich damit auf Samstag.

Aus für Alex Cejka

Für Alex Cejka steht allerdings jetzt schon fest, dass er nicht nochmal antreten wird. Der 46-Jährige hat aufgrund von Rückenproblemen vom Turnier zurückgezogen. Zwar lag er mit einer 72er Auftaktrunde im Mittelfeld, verlor beim Start seiner zweiten Runde allerdings schnell an Schlägen. Vier Bogeys kassierte er auf den ersten sechs Löchern bevor er das Turnier wegen Rückenproblemen mit einem Score von vier Schlägen über Par abbrach.

Cejka ist nicht der einzige, der verletzt aufgeben musste. Auch Ernie Els beendet das Turnier vorzeitig mit einer Verletzung am Rücken. Dustin Johnson hingegen, der nach seiner Rückenverletzung sein Comeback bei der Wells Fargo Championship gibt schlägt, rutscht unter den schwierigen Windbedingungen in der zweiten Runde ins Mittelfeld ab.

Starke Europäer bei Wells Fargo Championship

Nachdem die zweite Runde abgebrochen wurde teilten sich gleich vier Spieler mit fünf Schlägen unter Par den ersten Platz. Für Billy Hurley III, den Iren Seamus Power und John Peterson blieb dann allerdings nur noch der geteilte zweite Platz, denn der Italiener Fracesco Molinari arbeitete sich voran und hatte vor der dritten Runde die alleinige Führung inne.

Mit Jon Rahm und Rafa Cabrera Bello waren zwei weitere Europäer gut unterwegs in Wilmington. Die beiden Spanier konnten ihre zweite Runde bereits beenden und liegen nur einen Schlag hinter den derzeit Führenden auf dem geteilten fünften Platz.



Wesley Bryan profitiert von Erfahrung

Youtube-Star Wesley Bryan bewies erneut, dass ihn seine Erfahrung im Trickshot-Bereich sehr von Nutzen ist, wenn es darum geht, den Ball aus den unmöglichsten Positionen zu spielen. Nach seinem misslungenen Abschlag an der sechsten Bahn spielte Bryan den Ball mit dem Driver von einem Pfad abseits des Fairways. Der Ball landete auf die andere Seite der Bahn in die Piniennadeln. Von dort aus brachte der Amerikaner seinen Ball perfekt aufs Grün und konnte trotz der Umwege noch zum Birdie lochen. Den Cut verpasste er auf T122 leider trotzdem.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab