Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Web.com Tour: Marcel Siem schmeißt hin!

Autor:

04. Okt 2015
Marcel Siem verpasst auf der Web.com Tour auch seine letzte Chance auf eine PGA-Tour-Karte. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Kein Happy End für Marcel Siem: Auch bei der Web.com Tour Championship ergattert er die begehrte PGA-Tour-Karte nicht.

Auch seine letzte Chance über die Web.com Tour an eine PGA-Tour-Karte zu gelangen, hat Marcel Siem liegen lassen. Im Zuge der sogenannten Finals, die aus vier aufeinanderfolgenden Turnieren bestehen, ist es Spielern möglich, 25 von 50 Spielberechtigungen für die höchste Golfliga der USA zu ergattern, auch wenn sie gar nicht Mitglied der Web.com Tour sind – wie im Falle von Marcel Siem.

Die 50 freien Plätze werden also zunächst an die 25 führenden Spieler der Geldliste der Finals sowie darüber hinaus an die 25 führenden Spieler der regulären Geldliste der Web.com Tour in Kombination mit dem Verdienst in den Finals vergeben. Letztgenannte Gruppe hat jedoch auf jeden Fall die Tour-Karte sicher. Das Geld der Finals wird hinzugerechnet, um die Position unter den Top 50 festzulegen.


Null Dollar für Marcel Siem

Klingt kompliziert, ist es auch auch irgendwie. Am Beispiel von Marcel Siem gilt Folgendes: Marcel Siem gehörte nicht zu den 25 Spielern, die das meiste Geld auf der Web.com Tour verdient haben, da er in dieser Saison gar nicht auf der Tour gespielt hat. Somit hätte er sich über die Geldliste der Finals qualifizieren, also so viel Geld wie möglich während der vier Abschluss-Turniere der Tour sammeln müssen.

Da Marcel Siem sowohl bei der Hotel Fitness Championship und der Small Business Connection Championship at River Run als auch bei der Nationwide Children’s Hospital Championship den Cut verpasste, hing nun alles an der Web.com Tour Championship auf dem ehrwürdigen TPC Sawgrass in Florida.

Dort schaffte er zwar den Cut. War mit einem Gesamtscore von -2 vor dem Wochenende jedoch schon weit abgeschlagen und hätte sich zumindest in die Top Ten vorspielen müssen, um noch eine kleine Chance auf die Tour-Karte zu haben. Nach seiner 73er Runde (+3) am Turniersamstag sah Marcel Siem dieses Unterfangen wohl als gescheitert an und zog sich schon vor der Finalrunde aus dem Turniergeschehen zurück.

Siem bereits am Sonntag in Frankfurt gelandet

Da er das British Masters in der nächsten Woche spielen wolle, habe er sich dazu entschieden, das Turnier vorzeitig abzubrechen und einen Tag früher nach Hause zu fliegen, so Siem auf seiner Facebookseite. „Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen“, hofft er des Weiteren.

Bin gerade in Frankfurt gelandet. Normalerweise bricht man ein Turnier nicht so einfach ab. Da es aber ein reines Quali…

Posted by Marcel Siem on Sonntag, 4. Oktober 2015

Emiliano Grillo gewinnt die Web.com Tour Championship

Den Sieg beim finalen Turnier der Web.com-Saison 2015 trug indes der 23-jährige Argentinier Emiliano Grillo mit insgesamt 14 Schlägen unter Par davon, für den es damit im kommenden Jahr verdient auf die PGA Tour geht. Mit ihm ziehen 49 weitere Spieler in die Riegen der PGA-Tour-Spieler ein, allen voran Patton Kizzire, der die Geldrangliste für die gesamte Saison anführt, sowie Chez Reavie, der während der vier Finals das meiste Geld sammelte.

Zu den aktuellen Ergebnissen der Web.com Tour Championship

Mehr zum Thema Profisport Herren:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News