Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Deutsche Bank Championship – Die Vorschau

28. Aug 2012
Artikel teilen:

Am Freitag fällt der Startschuss zum zweiten Playoff-Turnier im FedEx-Cup-Finale. In Massachusetts geht es um wichtige Punkte.

Nachdem Nick Watney sich letzte Woche überraschend den ersten Platz und damit gleichzeitig die Führung im Gesamtklassement sichern konnte, warten nun alle auf die Antwort der „Großen“. Woods und McIlroy hoffen beide auf einen Sieg. Denn beide könnten mit einem Sieg bei der Deutsche Bank Championship die Gesamtführung übernehmen. Auch Bandt Snedeker, der bei The Barclays  im Bethpage State Park stark aufgespielt hat, könnte sich mit einer guten Endplatzierung auf den Spitzenplatz vorschieben.


Zusätzlich neben den oben genannten Spielern ist das Teilnehmerfeld am kommenden Wochenende mit absoluten Hochkarätern besetzt, was einen packenden Wettkampf verspricht. Unter anderem wird der frisch nominierte Ryder-Cup-Spieler Ian Poulter ans Tee gehen. Nicht dabei ist sein Kollege Sergio Garcia, der letzte Woche einen geteilten dritten Platz machen konnte und sich entschied, eine Woche zu pausieren (mehr dazu hier).

Der Platz

Der sich in der Peripherie Bostons befindende Platz des Tournament Players Club Boston wurde ursprünglich von der Golflegende Arnold Palmer designt und eröffnete 2003 seine Pforten. Der 6.621 Meter messende Kurs wurde durch den Golfplatzarchitekten Gil Hanse in seine aktuelle Form gebracht – jener Architekt, der auch den olympischen Golfkurs in Rio de Janeiro entwirft. Umringt von den Wäldern Neuenglands bietet der TPC Boston viele Interessante Löcher, wie zum Beispiel die Nummer 16: Zwar ist es mit 147 Meter die kürzeste Bahn des Kurses, dennoch erfordert es viel Präzision vom Spieler gleich vom Tee an, da lediglich ein großes Wasserhindernis das Tee vom Grün trennt.

Aussicht

Besonders gespannt sind wir auf die Performance von Nick Watney an diesem Wochenende und fragen uns ob er seinen Überraschungserfolg von letztem Wochenende wiederholen kann. Ein Geheimtipp ist Luke Donald, da er sich beim Deutsche Bank Championship in den letzen zwei Jahren jeweils unter die Top Drei schieben konnte. Neu in die Playoffs wird Jason Dufner eingreifen, der letzte Woche pausierte. Der Amerikaner konnte seit seinem Sieg in New Orleans im April in neun Starts sechs Top-10-Platzierungen erreichen. Es wird ein spannender Wettkampf dieses Wochenende und vielleicht kann sich wieder ein Underdog gegen die vermeintlich Großen durchsetzen. Unter Umständen kommt es auch endlich zur Initialzündung des Tigers.

Thomas Holländer

Thomas Holländer - Freier Autor für Golf Post

Thomas ist eigentlich Fußballer aus Köln. Als leiderprobter Anhänger des lokalen Fußballvereins flüchtete er in den Golfsport, wo er sich vor allen an guten Leistungen von Martin Kaymer und Rickie Fowler erfreut.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Thomas Holländer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News