Aktuell. Unabhängig. Nah.

Video: Highlights der CME Group Tour Championship

Sandra Gal erspielt bei der CME Group Tour Championship einen hervorragenden fünften Platz. Die besten Szenen des Turniers.

Lydia Ko gewinnt das Saisonfinale der LPGA Tour, die CME Group Tour Championship. (Foto: Getty)


Das Saisonfinale der Damen der LPGA Tour findet seit 2011 im Tiburon Golf Club statt. Auf dem Par-72-Kurs, in ihrer Wahlheimat Florida, kam Sandra Gal wieder einmal hervorragend zurecht. Vom ersten Tag an hielt Sie Kontakt zur Spitzengruppe und ging mit nur zwei Schlägen Rückstand auf die Finalrunde. Lange hielt sie auch hier mit, doch in der entscheidenden Phase wollten die wichtigen Birdieputts einfach nicht fallen. Am Ende wurde die 29-Jährige dennoch starke Fünfte.

CME Group Tour Championship wird zum Krimi

Ganz vorn lieferten sich Lydia Ko, Carlota Ciganda und Julieta Granada ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Bei zehn unter Par kamen alle drei im Clubhaus an und so ging es für das Trio ins Play-Off. Granada, die die CME Group Tour Championship vom ersten Tag an angeführt hatte, verabschiedete sich nach einem verschobenen Putt aus 1,5 Metern am zweiten Extraloch als Erste aus dem Stechen um eine halbe Million US-Dollar Siegpreisgeld.

Das verbliebene Duo teete ein drittes Mal am Abschlag der 18. Bahn auf. Ciganda lag nach zwei Schlägen klar besser auf dem Grün als Ko. Doch die Spanierin brachte den machbaren Birdieputt nicht im Loch unter. So bekam Ko beim vierten Anlauf an Loch 18 die Gelegenheit zu siegen. Cigandas Ball blieb im Schilf, out of bounds hängen. Sie hatte keine Wahl und musste droppen. Kos Par reichte nun zum Gewinn der CME Group Tour Championship.

Wie gewohnt gibt es die eindrucksvollsten Szenen des Finaltags im Highlightvideo.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab