Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Billy Horschel greift Top Ten der Weltrangliste an

Autor:

15. Sep 2014
Billy Horschel macht mit dem Gewinn des FedExCups einige Plätze in der Weltrangliste gut.
Artikel teilen:

Billy Horschel und Paul Casey können sich durch ihre Siege in der Weltrangliste verbessern. Auch Kieffer kämpft sich nach vorn.

Der FedExCup ist entschieden, die reguläre Saison der PGA Tour ist vorbei, nur auf der European Tour geht es erst noch in den Endspurt. Hier sind die aktuellen Gewinner und Verlierer der Weltrangliste.

Billy Horschel dank FedExCup nun 14ter der Weltrangliste

Der diesjährige Gewinner im East Lake Golf Club, Billy Horschel, hat mit seinem Sieg bei der TOUR Championship nicht nur den den FedExCup und zehn Millionen US-Dollar gewonnen. Billy Horschel arbeitet sich dank der Siege bei der BMW Championship und der TOUR Championship außerdem in der Weltrangliste ein beachtliches Stück nach oben. Letzte Woche noch 23ter, kann er sich seit Sonntag zu den Top 15 der Welt zählen; durch den Sieg verbesserte sich Horschel um neun Plätze in der Rangliste, er liegt nun auf Rang 14 in der OWGR.


Jim Furyk fand kein Mittel Billy Horschel zu stoppen, hat sich aber um zwei Plätze verbessert. Auch Ryan Palmer profitiert von seiner starken Leistung und kann sich mit einem siebten Platz bei der TOUR Championship um vier Plätze in der Weltrangliste verbessern. Martin Kaymer bleibt trotz mäßiger Leistung auf dem zwölften Platz der OWGR.

Auch bei der KLM Open haben sich einige Spieler mit guten Ergebnissen eine bessere Platzierung in der Weltrangliste erspielt. Der Gewinner Paul Casey hat sich um 26 Plätze verbessert und kratzt an den Top 60 der OWGR. Maximilian Kieffer hat als einziger Deutscher den Cut geschafft und sich am Ende einen geteilten 22. Platz erspielt, sodass sich Kieffer auch in der Rangliste um drei Plätze auf den 258. Rang verbessert hat.

Verlierer der Weltrangliste

Abwärts ging es beim Engländer Justin Rose, der trotz einem geteilten vierten Platz bei der Tour Championship eine Position auf den sechsten Rang verliert. Auch Bubba Watson fand in dieser Woche nicht zu seiner Form und musste sich am Ende mit Platz 14 in Atlanta zufrieden geben. Dieses Ergebnis war zu schlecht um seinen aktuellen Weltranglistenplatz zu verteidigen, er fällt um einen Rang ab auf den siebten. Nicht nur Watson und Rose mussten Verluste hinnehmen; auch einige Spieler der Ryder-Cup-Teams konnten ihre Platzierungen nicht halten, darunter Phil Mickelson, Graeme McDowell, Zach Johnson und Hunter Mahan.

Der Deutsche Moritz Lampert war bei der KLM Open schon früh am Cut gescheitert und konnte sich nicht verbessern, er rutscht fünf Plätze ab auf Position 158. Eine Knieoperation zwingt Marcel Siem zu einer ungewollten Wettkampfpause, auch er verliert weiter an Boden (155. OWGR-Rang). Dominic Foos ist nach seiner zweiten Woche als Golfprofi ebenfalls ein Stück abgerutscht; er belegt nach zwei verpassten Cuts in der Schweiz und in den Niederlanden den 1026. Weltranglistenplatz.

Mehr zum Thema Golf Weltrangliste:

Julian Zeeb

Julian Zeeb - Freier Autor für Golf Post

Julian spielt seit 16 Jahren Golf. Sein aktuelles Handicap liegt bei 14,7. Auf dem Platz liebt er besonders die schwierigen Lagen, die komplexe Schläge erfordern. Neben den Trickschlägen ist der Putter sein stärkster, der ihm schon viele Schläge erspart hat.

Alle Artikel von Julian Zeeb

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News