Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Valspar Championship: Ryan Moore führt

14. Mrz 2015
Ryan Moore hat sich am Moving Day an die Spitze gesetzt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ryan Moore sichert sich die Spitzenposition für den Finaltag, dicht gefolgt von Jordan Spieth. Alex Cejka auf T34.

Ryan Moore hat hervorragende Chancen auf mehr als eine Millionen Dollar Preisgeld, denn er ist derjenige, der als Führender in das Finale der Valspar Championship einzieht. Mit einer 67er Runde spielte er sich auf neun Schläge unter Par für das gesamte Turnier. Im Nacken sitzt ihm auf dem zweiten Platz Jordan Spieth, der mit 68 Schlägen von seiner Runde zurückkehrte und damit bei acht Schlägen unter Par liegt. Auf Platz drei wartet außerdem Derek Ernst auf seine Chance, den beiden Konkurrenten den Sieg noch wegzuschnappen. Nach seiner 69er Runde am Moving befindet er sich bei insgesamt sieben Schlägen unter Par. Der Deutsche Alex Cejka befindet sich mit Even Par auf T34.

Kuchar, Reed und Stenson lauern auf T5

Auch sie versprechen den Finaltag noch einmal richtig spannend zu machen: „Kuch“, der „Iceman“ und der bisher noch spitznamenlose Youngster Patrick Reed liegen nach dem Moving Day vier Schläge entfernt vom Führenden auf dem geteilten fünften Platz. Am letzten Turniertag könnte sich das starke Trio noch einmal als gefährlich erweisen. Immerhin haben alle drei schon Top-Ten-Platzierungen in der laufenden Saison im Gepäck, Reed hat mit dem Hyundai Tournament of Champions sogar schon einen Sieg im Gepäck, während Kuchar schon zweimal unter den ersten Drei gelandet ist. Mit einer besonders gelungenen Runde könnten die Drei durchaus noch einmal den Kampf mit der Spitze aufnehmen.


Alex Cejka bricht auf den letzten Löchern ein

Die dritte Runde von Alex Cejka verlief so konstant, dass er sich damit zeitweise ohne Probleme in die Top Ten des Tableaus spielte, doch am Ende der Runde gab es trotzdem wenig Anlass zur Freude, denn am vorletzten Loch passierte ihm ein Fauxpas: Ein Triplebogey, gefolgt von einem weiteren Schlagverlust. So kosteten ihn Loch 17 und 18 insgesamt 19 Plätze im Vergleich zum Vortag. Insgesamt liegt der 44-Jährige nun bei Even Par auf dem geteilten 34. Platz, wo er sich unter anderem neben Luke Donald, Ian Poulter und Jim Furyk in guter Gesellschaft befindet. Damit ist er allerdings derzeit nur einen einzigen Schlag von einer weiteren Position in den Top 25 entfernt, hat für den morgigen Tag also gute Chancen, mit einer soliden Abschlussrunde noch einige Plätze wiedergutzumachen.

Die Highlights der dritten Runde im Video

Das Zwischenergebnis der Valspar Championship

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
1 Ryan Moore -4 -9
2 Jordan Spieth -3 -8
3 Derek Ernst -2 -7
4 Sean O’Hair -2 -6
T5 Patrick Reed -3 -5
T34 Alex Cejka 2 0
John Senden 0 0
T34 Jim Furyk 0 0
Adam Scott 0 0

Hier geht’s zum vollständigen Leaderboard!

Stand vom 2015-03-14 23:02:07

Mehr zum Thema PGA Tour:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News