Aktuell. Unabhängig. Nah.

Valero Texas Open: Branden Grace setzt sich an die Spitze

Zum Auftakt der Valero Texas Open erspielt sich ein Südafrikaner die Führung. Alex Cejka startet unglücklich, kann sich aber auf der Back Nine fangen.

Branden Grace setzt sich zum Auftakt der Valero Texas Open an die Spitze. (Foto: Getty)
Branden Grace setzt sich zum Auftakt der Valero Texas Open an die Spitze. (Foto: Getty)

Nachdem mit dem Masters das erste Jahreshighlight schon einige Tage zurückliegt, finden sich die Stars auf der PGA Tour im texanischen San Antonio ein. Nach der ersten Runde kann sich mit Branden Grace ein Südafrikaner an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzen. Alex Cejkas gute Back Nine wird durch Fehler auf den ersten neun Löchern getrübt.

Branden Grace knüpft an starke Leistung an

Auf der RBC Heritage vergangene Woche landete Branden Grace nach einer beachtlichen Performance auf dem geteilten 11. Rang. In Texas scheint der Südafrikaner das Momentum zu halten und an seine starke Leistung anzuknüpfen. Nach einem Birdie auf der 2 und einem Bogey an der 4, kam Grace richtig in Fahrt und notierte Birdies auf drei weiteren Löchern der Front Nine.


Auf den letzten neun Löchern blieb der 28-Jährige fehlerfrei und spielte zusätzlich auf drei Löchern Birdies. Mit einer 66er-Runde nimmt Branden Grace nun die Spitzenposition ein. Hinter Grace teilen sich mit Will MacKenzie, John Huh, Stewart Cink und Steven Alker gleich vier Spieler den zweiten Platz.



Unglücklicher Start für Alex Cejka

Alex Cejka erwischte mit einem Doppelbogey auf der 1 einen denkbar ungünstigen Start ins Turnier. Mit weiteren Bogeys auf der 6 und 7 stand der 46-Jährige nach neun Löchern bereits bei vier über Par. Zum Glück konnte sich Cejka auf der Back Nine fangen und erspielte sich vier Birdies. Durch ein Bogey auf der 15 kam der Deutsche mit einer 73 zurück ins Clubhaus. Nach der ersten Runde liegt Cejka auf dem geteilten 94. Rang.

Für den aktuellen Titelverteidiger, Charley Hoffman, reicht es derweil nur für einen Platz im Mittelfeld. Nach einer 71er-Runde landet der Amerikaner auf dem geteilten 55. Platz.

Ken Duke mit Hole Out aus dem Bunker

Der Schlag des Tages geht an den Amerikaner Ken Duke, der diesen wunderschönen Bunkerschlag zum Eagle einlochte.



Will it be included in this week's #MustSeeMoments? https://t.co/79yphvOgyk pic.twitter.com/4QzoWRs0Aq

— PGA TOUR (@PGATOUR) 21. April 2017

Zwischenstand der Valero Texas Open

Position Spieler Gesamt Runde 1
1 Branden Grace -6 -6
T2 Will MacKenzie -5 -5
T2 John Huh -5 -5
T2 Stewart Cink -5 -5
T2 Steven Alker -5 -5
T55 Charley Hoffman -1 -1
T94 Alex Cejka +1 +1

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab