Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Valero Texas Open: Wer besiegt die stacheligen Kontrahenten?

Autor:

24. Apr 2016
Bei der Valero Texas Open sind oftmals stachelige Hindernisse im Weg. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ricky Barnes geht als Führender ins Finale der Valero Texas Open. Im „Wilden Westen“ muss er aber nicht nur die Kakteen fürchten.

Ricky Barnes liegt vor der finalen Runde der Valero Texas Open bei -11 in Front. Der 35-jährige Kalifornier hat nun die Chance, nach exakt 222 Starts auf der PGA Tour seinen ersten Solo-Toursieg einzufahren. „Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass es eine erfolgreiche Karriere war, zwölf, 14 Jahre ohne Sieg. Darum kommen wir immer wieder raus, um zu kämpfen und zu gewinnen. Ich hoffe, morgen kann ich diese Serie löschen“, so Barnes nach seiner 67er Runde am Samstag.

In Lauerstellung und knapp hinter ihm befindet sich jedoch Brendan Steele auf Rang zwei, der also im Finale der Valero Texas Open in einem Flight mit Barnes spielen wird und sich sichtlich begeistert von dessen Schwüngen zeigte, nachdem er bereits in der letzten Woche zusammen mit ihm aufteete: „Sein Spiel sah wirklich gut aus“, lobte Steele, der die Open im Jahre 2011 gewann, seinen Kontrahenten. „Wahrscheinlich habe ich ihn noch nie so gut spielen sehen. Daher bin ich auch nicht überrascht, dass er jetzt ganz vorne im Leaderbaord steht. Sein kurzes Spiel sah richtig stark aus. Er hat wirklich gut gechipped und geputtet.“


Martin Piller will seine Frau zurück

Im Ehepaar-internen Duell zwischen Gerina und Martin Piller liegt die LPGA-Proette eindeutig vorne. Die 31-Jährige hat allein in den letzten drei Turnieren dreimal einen Top-Ten-Platz erreicht und 25 davon in ihrer Karriere. Bei der Swinging Skirts LPGA liegt sie gerade wieder auf Top-Ten-Kurs und könnte sogar ihren ersten LPGA-Tour-Sieg feiern. „Sie macht, was sie normalerweise immer tut“, feixte Martin Piller nach seiner 71er Runde am Moving Day der Valero Texas Open. „Ein Top-Ten-Platz ist keine große Sache für sie.“

Der männliche Piller selber hat dahingegen nicht ganz so viel Erfolg. In dieser Saison verpasste er bereits viermal den Cut. Der gebürtige Texaner scheint sich in seiner Heimat pudelwohl zu fühlen, was sich auf seine Ergebnisse auswirkt: Zurzeit liegt der 30-Jährige auf dem geteilten sechsten Platz. „Ich mache in den letzten Woche nicht, was ich normalerweise tue. Aber das ist ok.“ Einfach nur an Wettbewerben teilzunehmen sei eine gute Sache, so der Pro.

Eine Sache nagt aber doch am Ego des US-Amerikaners: Seit seinen fünf Siegen auf der Web.com-Tour hat Piller nach Erhalt der PGA-Tour-Berechtigung kein Turnier mehr gewonnen. „Das ist keine große Sache für sie, aber eine große Sache für mich!“, schmunzelte der Texaner. Zwar ist Gerina gar nicht so weit entfernt, denn die Swinging Skirts LPGA findet in San Francisco statt. Allerdings wird die Proette ihren Mann bei seinen Siegavancen nicht unterstützen können. Vielleicht versucht er deshalb, sie nach Texas zurückzulocken:

Charley Hoffman schwächelt nur kurz

Einen kleinen Ausrutscher darf sich wohl jeder Pro erlauben, so wie Charley Hoffman im unten gezeigten Clip. Trotzdem bedeutet dies nicht das Ende der Siegchancen. Im Gegenteil, der 39-Jährige feuerte diesmal zwar keine 66er Runde ab wie zu Beginn der Valero Texas OPen. Allerdings bleibt Hoffman mit einer 70 am Moving Day im Rennen. Besonders wenn der dreifache PGA-Tour-Sieger ein Green in Regulation trifft, ist seine Putting-Quote bislang hervorragend. Bei -9 liegt er nur zwei Schläge hinter Ricky Barnes.

Zwischenstand bei der Valero Texas Open

Position Spieler Gesamt Runde 3
1 Ricky Barnes -11 -5
2 Brendan Steele -10 0
T3 Luke Donald -9 -4
T3 Charley Hoffman -9 -2
5 Patrick Reed -8 -2
T39 Zach Johnson -2 -2

 

Mehr zum Thema PGA Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News