Aktuell. Unabhängig. Nah.

Unter – Zeichen für gutes Spiel

Bei großen Turnieren wird davon gesprochen, um wie viel einzelne Spieler unter liegen. Gemeint ist damit unter Par.

Jedes Golfturnier wird vorher ausgeschrieben. (Foto: Getty)

Der Golfsport hat seine eigene Sprache, die es Laien fast unmöglich macht, einem Turnier oder einfach einer Runde ohne Vorwissen zu folgen. Für alles haben die Golfer einen besonderen Ausdruck oder eine Abkürzung. Dazu gehört auch der Ausdruck unter. Beinahe nie spricht man bei Profiturnieren davon, wie viele Schläge der jeweilige Spieler, über den berichtet wird, bisher benötigte. Stattdessen wird publiziert, wie viel er „unter“, also unter Par liegt.

unter vs. über

Wenn ein Platz Par 72 ist und der betreffende Profigolfer zwei Schläge weniger, also nur 70, benötigte, dann liegt er „zwei unter“. Oft wird statt unter auch der Begriff „minus“ verwendet, zum Beispiel: „Tiger Woods hat minus zwei gespielt“.  Ebenfalls großer Beliebtheit erfreut sich, wie häufig im Golfsport, das Englische Äquivalent: „under“.

Über zu liegen kann hingegen meist als Indiz für eine drohende Niederlage gewertet werden. Wenn ein Spieler also über Par – oder „plus“ – liegt, wird mit er hoher Wahrscheinlichkeit nicht als Sieger aus dem gespielten Turnier hervorgehen - vorausgesetzt, seine Spielergebnisse bessern sich nicht im weiteren Verlauf des Wettbewerbs.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab