Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Angel „El Pato“ Cabrera an der Spitze

13. Apr 2013
Ángel Cabrera macht durch seinen zweiten Platz einen Sprung in die Top 100. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Vier Birdies und ein Bogey: Mit -7 übernimmt der Argentinier Angel Cabrera die Führung beim Masters.

Den Sprung des Abends macht Angel Cabrera: Der Argentinier, der auch „El Pato“ („die Ente“) genannt wird, hat sich nach seiner 71 am Donnerstag, 69 am Freitag und seinen vier Birdies am heutigen Samstag an die Spitze des Leaderboards geschoben. Das Masters kennt ‚El Pato‘ schon länger; 2009 ist es ihm in besonders guter Erinnerung geblieben, da gewann der das Prestigeturnier als erster Argentinier überhaupt im Alter von 39 Jahren im Playoff gegen Kenny Perry und Chad Campbell.


Das Masters war sein zweiter und bisher letzter Majortitel; vorher gewann er 2007 die US Open.

Weitere Zwischenstände:

  •  Fred Couples hält sich noch immer in den Top 5 (!) Der 53-jährige, der den Augusta National gern als sein „Wohnzimmer“ bezeichnet, hält sich seit dem ersten Tag immer in Reichweite der Spitze.
  • Bernhard Langer ist am 18. Loch. Eine Even-Par-Runde hält Langer weiterhin in sehr guter Position als geteilter Zehnter (!)
  • Für Rory McIlroy läuft es miserabel. Der Nordire musste zwei Triplebogeys an den Löchern 11 und 15 und drei weitere Bogeys notieren und schließt den Tag mit einer 79 (+7) ab. McIlroy geht als geteilter 44. (+5) in den Finaltag.

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News