Aktuell. Unabhängig. Nah.

Troubleshot – Befreit aus der misslichen Lage

03. Sep 2013
Für Troubleshots braucht es manchmal spezielle Schläger. (Foto: mhofstrand)
Artikel teilen:

Als Troubleshot wird im Golfsport ein Schlag bezeichnet, der den Spieler auf dem Platz aus einer besonders misslichen Lage befreit.

Wenn ein Golfer sich in einer besonders schwierigen Lage befindet, muss er, um dort wieder herauszukommen, einen besonders gekonnten Schlag – einen sogenannten Troubleshot – ausführen. Dieser wird, wenn er gelingt, dem Spieler im besten Fall ein Weiterspielen aus einer besseren Lage heraus ermöglichen.

Spezielle Schläger für den Troubleshot

Auch für das Ausführen von Troubleshots gibt es spezielle Schläger, die den Schlag vereinfachen und eine besonders gekonnte Durchführung ermöglichen sollen, die sogenannten Trouble-Hölzer. Diese sind beispielsweise mit Rillen oder Kufen versehen, um Abhilfe bei den auftauchenden Schwierigkeiten eines Troubleshots zu schaffen. Eine relativ neue Erscheinung sind Rescue-Schläger, Hybride zwischen Holz und Eisen.

Aktuelle Artikel
Deal der Woche
Reisedeal
Gut Kaden: Frisches Grün - frischer Preis

März 2017

ab 140€

Unser Partner:
Gut Kaden bei Hamburg

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz